Di. Apr 23rd, 2024

Rom: Homosexuelle Paare können sich ab sofort auch in der katholischen Kirche segnen lassen. Das hat die vatikanische Glaubensbehörde erklärt und eine Grundsatzerklärung veröffentlicht, die vom Papst ausdrücklich genehmigt wurde.
Darin wird allerdings auch betont, dass eine Verwechslung mit einer Eheschließung ausgeschlossen werden müsse. Außerdem darf ein Geistlicher den Segen nicht im Rahmen eines Gottesdienstes erteilen. Wörtlich heißt es in der Erklärung, die Segnung solcher Paare sei jetzt möglich, „ohne damit ihren Status offiziell zu bestätigen oder die seit jeher gültige Lehre der Kirche über die Ehe in irgendeiner Weise zu ändern“. Vor drei Jahren hatte die Behörde dies noch für unmöglich erklärt mit dem Verweis darauf, dass das Ausleben der Sexualität der Ehe zwischen Mann und Frau vorbehalten sei. – BR

Kommentar verfassen