Sa. Jul 31st, 2021

Rom: Die katholische Kirche will homosexuelle Paare nicht segnen. Laut der Glaubenskongregation, so hieß es, entsprächen solche Paare nicht dem göttlichen Willen, auch wenn es positive, schätzenswerte Elemente homosexueller Partnerschaften gebe.
Bei einem katholischen Sakrament wie dem Segen reiche es nicht, dass die Teilnehmenden Gottes Gnade empfangen wollten. Die gesegneten Dinge müssten auch – so wörtlich -„im Dienst der Pläne Gottes“ stehen, die von Christus vollständig geoffenbart seien. Dazu, so der Vatikan, gehörten Beziehungen nicht, die eine sexuelle Praxis außerhalb der Ehe von Mann und einer Frau einschlössen. – BR

Kommentar verfassen