Mi. Jun 29th, 2022

Berlin: Der Beschluss des EU-Parlaments, ab 2035 keine Neuwagen mit Verbrennungsmotoren mehr zuzulassen, hat hierzulande ein geteiltes Echo hervorgerufen.
Der Verband der Automobilindustrie hält das geplante Datum für verfrüht. Verbandspräsidentin Müller erklärte, in weiten Teilen Europas gebe es keine ausreichende Lade-Infrastruktur für Elektroautos. Mit dem geplanten Aus für Verbrenner setze man das Vertrauen der Verbraucher aufs Spiel. Der Deutschen Umwelthilfe wiederum geht das Vorhaben nicht weit genug. Sie fordert ein Aus für Verbrenner bereits ab 2030. – BR

Kommentar verfassen