So. Jun 16th, 2024

St. Petersburg: Kurz nach dem Tod eines bekannten prorussischen Militärbloggers in der russischen Stadt gibt es eine Verdächtige.
Wie die russische Nachrichtenagentur Interfax meldet, wurde eine Frau festgenommen, die bereits früher bei Antikriegsdemonstrationen in Erscheinung getreten sein soll. Demnach hatte sie dem Kriegsunterstützer Tatarskij bei einer patriotischen Veranstaltung in einem Café eine Büste überreicht. Darin soll sich ein Sprengsatz befunden haben. Es kam zur Explosion. Tatarskij wurde getötet, 30 weitere Menschen verletzt. Tatarskij  berichtet regelmäßig aus der Ukraine und aus dem Kreml. Sein Telegram-Kanal hat mehr als eine halbe Million Follower. – BR

Kommentar verfassen