Sa. Okt 16th, 2021

Berlin: Die Gewerkschaft Verdi fordert Milliardeninvestitionen vom Bund in den öffentlichen Nahverkehr. Bundes Vorständin Behle sagte, es gebe einen gewaltigen Sanierungsstau, vieles sei marode.
Behle nannte eine Summe von zehn Milliarden Euro, die notwendig sei, um die Situation zu verbessern. Außerdem sprach sie sich für eine andere, integrierte Verkehrspolitik aus. Bisher gebe es ein totales Stückwerk. Alles werde nebeneinander geplant, betonte die Gewerkschafterin. Um die Menschen zum Umsteigen vom Auto auf Busse und Bahnen zu bewegen, sei ein sozialer Ausgleich nötig. Klimaschutz müssten sich alle leisten können, sagte Behle. Statt der Pendlerpauschale schlägt sie ein so genanntes Mobilitätsgeld vor. – BR

Kommentar verfassen