So. Mrz 7th, 2021

Berlin: Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi appelliert an Klinik- und Pflegepersonal, sich freiwillig gegen das Coronavirus impfen zu lassen. Schon aus Gründen des Selbstschutzes und des Schutzes der eigenen Familie sei dies angeraten, sofern nicht ernste gesundheitliche Gründe dagegensprechen würden, sagte Verdi-Vorstandsmitglied Bühler der Rheinischen Post.
Sie verwies auf ein erhöhtes berufliches Infektionsrisiko im Klinik- und Pflegebereich und forderte mehr Aufklärung über alle Aspekte der Impfung, die aber freiwillig bleiben müsse. Laut dem Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste ist die Impfbereitschaft beim Pflegepersonal unterschiedlich ausgeprägt. In manchen Einrichtungen ließen sich fast 100 Prozent der Mitarbeiter impfen, in anderen dagegen zwei Drittel nicht, sagte Verbandspräsident Meurer. Im Moment sei es schwer, ein klares Bild zu zeichnen. – Rundschau Newsletter

Kommentar verfassen