Sa. Feb 24th, 2024

Berlin: Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi plant eine Mitgliederbefragung über kürzere Arbeitszeiten speziell im öffentlichen Dienst.
Ihr Chef Werneke hat in einem Zeitungsinterview gesagt, dort gebe es im Vergleich zur Privatwirtschaft längere Wochenarbeitszeiten. Andererseits seien rund 300.000 Stellen unbesetzt, in manchen Bereichen des öffentlichen Diensts gebe es kaum Bewerber. Dagegen fordert der Präsident der Deutschen Industrie- und Handelskammer, Adrian, Teilzeitbeschäftigte auf, ihre wöchentliche Arbeitszeit zu erhöhen. Damit könne dem Fachkräftemangel begegnet werden. Als Beispiel nannte er die Schweizer, die im Schnitt fast 90 Stunden mehr im Jahr arbeiten würden. – BR

Kommentar verfassen