Di. Nov 29th, 2022

Berlin: Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi fordert ein tragfähiges Zukunftskonzept für den angeschlagenen Handelsriesen Galeria Karstadt-Kaufhof.
Vorstandsmitglied Nutzenberger fordert dabei ein größeres Engagement des Eigentümers – des österreichischen Milliardärs Benko. Er müsse dafür sorgen, dass frisches Geld ins Unternehmen komme. Verdi werde dafür kämpfen, möglichst jeden Arbeitsplatz zu retten. Der Kaufhaus-Konzern hatte angekündigt, mindestens ein Drittel seiner 131 Warenhäuser dicht zu machen. Grund seien die hohen Energiepreise und die Konsumflaute. – BR

Kommentar verfassen