Mi. Okt 27th, 2021

Auffahrunfall mit 3 verletzten Personen auf der A9
A9, Gemeindebereich Schweitenkirchen in Fahrtrichtung Nürnberg, (MO) 27.09.2021, 13:45 Uhr. – Aufgrund einer kurzen Unachtsamkeit krachte ein Autofahrer ins Stauende und schob zwei Fahrzeuge aufeinander.
Am frühen Montagnachmittag, gegen 13:45 Uhr, befuhr ein 48-jähriger Account Manager mit seinem VW Passat den linken Fahrstreifen der A9 in Richtung Nürnberg.
Auf Höhe der Anschlussstelle Schweitenkirchen staute sich dann der Verkehr. Dies registrierte der aus dem Landkreis Regen stammende Passat Fahrer zu spät und fuhr auf den vor ihm bereits stehenden Audi A7 Sportback eines 32-jährigen Mannes auf. Dieser wiederum wurde durch den Aufprall auf den davor stehenden BMW X3 einer 54-jährigen Angestellten aus dem Landkreis Neustadt an der Waldnaab geschoben. Bei dem Unfall wurden die BMW-Fahrerin, ihre 55-jährige Beifahrerin, sowie der Verursacher selbst leicht verletzt. Alle drei wurden vom Rettungsdienst für weitere Untersuchungen in ein Krankenhaus verbracht. Alle drei beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. An der Unfallstelle unterstützte die FFW aus Schweitenkirchen mit 10 Mann bei der Verkehrssicherung, der Bergung der Fahrzeuge, sowie der Reinigung der Fahrbahn. Der bei dem Unfall entstandene Gesamtschaden summiert sich auf über 50.000,– €.

Mit auffrisiertem Pedelec unterwegs
Ingolstadt, Scheffelstraße, (MO) 27.09.2021, 17:30 Uhr – Weil er mit seinem Pedelec auffallend schnell unterwegs war, wurde der Fahrer von einer Polizeistreife kontrolliert.
Am Montagnachmittag, gegen 17:30 Uhr, fiel einer Polizeistreife in der Friedrich-Ebert-Straße in Ingolstadt ein Pedelec auf, das locker mit 50 Km/h unterwegs war. Bei der anschließenden Kontrolle wurde festgestellt, dass das Pedelec nicht mehr dem Originalzustand entsprach, sondern technisch verändert worden war, wodurch sich die Fahrzeugart vom Pedelec zum Kleinkraftrad verändert hatte. Ein erforderliches Versicherungskennzeichen fehlte zudem an dem Zweirad. Dieses konnte auch nicht angebracht werden, da der Besitzer, ein 31-jähriger Ingolstädter, eine Versicherung erst gar nicht abgeschlossen hatte. Da er für sein derartig auffrisiertes Pedelec den erforderlichen Führerschein für ein Kleinkraftrad nicht besitzt, kommt zur Strafanzeige wegen des fehlenden Versicherungsschutzes eine weitere Anzeige wegen der fehlenden Fahrerlaubnis hinzu. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und das Fahrrad sichergestellt.

Fahrraddiebstahl
Ingolstadt, Lortzingstraße, (SA) 25.09.2021, 18:00 Uhr bis (SO) 26.09.2021, 09:00 Uhr
Ein am Fahrradständer vor dem Anwesen Lortzingstraße 8 in Ingolstadt abgestelltes schwarzes Damenrad der Marke DIAMANT wurde im o.g. Zeitraum entwendet. Das Fahrrad war mit einem Fahrradschloss am dortigen Fahrradständer angehängt worden und wurde mit einem Zeitwert von über 700,– €  beziffert. Wer hat in der fraglichen Zeit etwas beobachtet? Hinweise erbittet die Verkehrspolizei Ingolstadt unter der Telefonnummer 0841/9343-4410.

Zeugenaufruf: Zu 5 der hier am Montag angezeigten Unfallfluchten sucht die Verkehrspolizei noch Zeugen
1. – Ingolstadt, Krumenauerstraße, (DO) 23.09.2021, 13:05 Uhr bis (MO) 27.09.2021, 13:45 Uhr
Ein in Ingolstadt, Krumenauerstraße 58 auf dem Parkplatz des dortigen EDEKA-Marktes abgestellter blauer Audi Q2 mit Ingolstädter (IN)-Kennzeichen wurde im o.g. Zeitraum an der linken hinteren Türe angefahren, und beschädigt. Der Verursacher flüchtete von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden von gut 2.500,– € gekümmert zu haben, weshalb die Verkehrspolizei nun Zeugen des Vorfalles sucht.

2. – Ingolstadt/Kothau, Märzenbecherstraße, (SO) 26.09.2021, 23:30 Uhr bis (MO) 27.09.2021, 08:00 Uhr
Ein in Ingolstadt, in der Märzenbecherstraße Höhe der Hausnummer 14 am Straßenrand abgestellter roter Seat Leon mit Ingolstädter (IN)-Kennzeichen wurde im o.g. Zeitraum vorne links angefahren und beschädigt. Den Spuren nach könnte es sich beim Verursacher auch um einen Radfahrer gehandelt haben, der z.B. mit dem Pedal am Fahrzeug hängen blieb. Der Verursacher flüchtete jedenfalls von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden von über 3.000,– € gekümmert zu haben, weshalb die Verkehrspolizei nun Zeugen des Vorfalles sucht.

3. – Ingolstadt, Lena-Christ-Straße, (MO) 27.09.2021, 10:00 Uhr bis 10:30 Uhr
Ein in Ingolstadt, in der Lena-Christ-Straße gegenüber der Hausnummer 9 am Straßenrand abgestellter roter VW Crafter mit Ingolstädter (IN)-Kennzeichen wurde im o.g. Zeitraum auf der linken Fahrzeugseite angefahren, wobei der linke Außenspiegel, sowie der linke Blinker abgefahren wurde. Der Verursacher flüchtete von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden von knapp 1.000,– € gekümmert zu haben, weshalb die Verkehrspolizei nun Zeugen des Vorfalles sucht.

4. – Unfallort: Manching, Rechlinerstraße, (MO) 27.09.2021, 15:00 Uhr bis 18:15 Uhr
Ein in Manching, auf dem Parkplatz der Fa. Airbus in der Rechlinerstraße abgestellter schwarzer Ford Fiesta mit Dürener (DN)-Kennzeichen wurde im o.g. Zeitraum auf der linken Fahrzeugseite angefahren und beschädigt. Der Verursacher flüchtete von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden von über 2.000,– € gekümmert zu haben, weshalb die Verkehrspolizei nun Zeugen des Vorfalles sucht.

5. – Ingolstadt, Südliche Ringstraße/Liegnitzer Straße, (MO) 27.09.2021, 13:05 Uhr
Am Montagmittag, gegen 13:05 Uhr, bog eine 34-jährige Ingolstädterin mit ihrem Skoda Octavia von der Südlichen Ringstraße aus nach rechts in die Liegnitzer Straße ab. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit einem auf dem Radweg der Südlichen Ringstraße ordnungsgemäß in Richtung Schillerbrücke fahrenden Radfahrer, der mit seinem Fahrrad hinten rechts in den gerade vor ihm abbiegenden Pkw stieß. Nach dem Anstoß setzte der Radfahrer seine Fahrt in Richtung Schillerbrücke fort, ohne seinen gesetzlichen Verpflichtungen nachgekommen zu sein. An der Unfallstelle zurück blieb der leicht beschädigte Pkw, dessen Schaden mit knapp 500,– € beziffert wird. Von der Unfallverursacherin konnte der Radfahrer wie folgt beschrieben werden: männlich, ca. 30 Jahre alt, sportliche Statur, knapp 180 cm groß, dunkle, wuschelige Haare, trug Vollbart. Er war unterwegs mit einem weißen Mountainbike. Nachdem auch der Radfahrer für die korrekte und vollständige Unfallaufnahme erforderlich gewesen wäre, sucht die Verkehrspolizei nun nach diesem.

Hinweise auf den jeweiligen Verursacher nimmt die Verkehrspolizei Ingolstadt unter der Tel.: (0841) 9343-4410 entgegen.

Kommentar verfassen