Mi. Mai 18th, 2022

Betrunken vom Fahrrad gestürzt
Ingolstadt – Erheblich alkoholisiert stürzte am Dienstagmorgen ein Ingolstädter Student von seinem Fahrrad.
Der 23jährige war, gegen 05.00 Uhr, auf dem Radweg der Luitpoldstraße unterwegs. Kurz vor der Unterführung der Glacisbrücke verlor er die Kontrolle über sein Fahrrad und stürzte. Der Vorfall wurde von einem Passanten beobachtet. Da der junge Mann am Boden liegen blieb, setzte er einen Notruf ab. Die neben dem Rettungsdienst eintreffende Polizeistreife stellte schnell die Ursache für den Fahrradsturz fest. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,6 Promille. Da der Verunglückte unverletzt blieb musste er mit auf die Dienststelle kommen, um dort wegen der vorliegenden Trunkenheitsfahrt eine Blutentnahme über sich ergehen zu lassen.

Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten
Manching – Zwei Leichtverletzte und rund 25.000 Euro Sachschaden waren die Folgen eines Verkehrsunfalls am Montag, gegen 06.50 Uhr, auf der Staatstraße 2335 Höhe Einmündung Rottmannshart.
Ein 52jähriger Autofahrer war von Ingolstadt kommend in Richtung Manching unterwegs. An der Einmündung, Höhe Rottmannshart, wollte er nach links in Richtung Großmehrung abbiegen. Hierbei übersah der Ingolstädter den entgegenkommenden Pkw einer 34jährigen Frau aus dem Landkreis Pfaffenhofen. Durch den heftigen Zusammenstoß wurde das Verursacherfahrzeug noch gegen ein Verkehrszeichen auf einer Verkehrsinsel geschleudert. Die beiden Unfallbeteiligten zogen sich glücklicherweise nur leichte Verletzungen zu. Die schwer beschädigten Fahrzeuge mussten durch Abschleppdienste geborgen werden. Die Feuerwehr Manching sicherte die Unfallstelle während der eineinhalbstündigen Teilsperrung der Staatsstraße ab.

Drogenkonsument mit gestohlenem Roller unterwegs
Ingolstadt – Eine ganze Serie von Straftaten stellte eine Streife der Verkehrspolizei bei der Überprüfung eines Rollerfahrers am Montagabend fest.
Der 23jährige Ingolstädter wurde, gegen 21.30 Uhr, an der Aral-Tankstelle der Schollstraße angehalten und einer verdachtsunabhängigen Kontrolle unterzogen. Da der junge Mann hierbei deutliche körperliche Anzeichen eines vorangegangenen Betäubungsmittelkonsums zeigte, wurde ein Drogentest durchgeführt. Dieser zeigte ein positives Ergebnis auf THC, Kokain und Amphetamin. Die weitere Überprüfung ergab, dass sowohl der Roller, als auch das nicht zum Fahrzeug registrierte aber dort angebrachte Versicherungskennzeichen als gestohlen gemeldet waren. Weiterhin hatte der Mann für das Kleinkraftrad gar keine Fahrerlaubnis. Nach Sicherstellung des Fahrzeugs wurde der Drogenkonsument zur Blutentnahme auf die Dienststelle gebracht. In erwartet mindestens eine heftige Geldstrafe wegen der vorliegenden Straftaten.

Kommentar verfassen