Sa. Mai 21st, 2022

79-jähriger fährt mit 0,6 Promille gegen Verteilerstation und dann nach Hause
Ingolstadt – Am Mittwoch, 23.02.2022, gegen 09.20 Uhr, befuhr ein 79-jähriger aus Ingolstadt mit seinem Pkw die Wirffelstr. in Richtung Gerhart-Hauptmann-Str. Am Beginn der Rechtskurve, unmittelbar vor der Einfahrt zur dortigen Sportanlage, kam er nach links von der Fahrbahn ab und fuhr mit seinem Pkw Audi A 3 gegen ein Verkehrszeichen und gegen den Verteilerkasten der dortigen Regelstation. Anschließend setze er zurück und fuhr weiter. Da ein Zeuge das Kennzeichen des Audi erkannte, konnte der 79-jährige kurz darauf an seinem Wohnsitz angetroffen werden. Nachdem der Alkomat bei ihm 0,6 Promille anzeigte, erfolgte neben der Blutentnahme auch die Sicherstellung seines Führerscheines. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 40.000 Euro. Auf den 79-jährigen kommt ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Verkehrsunfallflucht zu.

Linksabgebogen trotz Gegenverkehr, hoher Sachschaden
Schweitenkirchen – Am 23.02.2022, um 13.30 Uhr, fuhr ein 40-jähriger aus Großbritannien mit seinem Pkw Audi Q2 auf der Staatsstr. 2045 in Richtung Schweitenkirchen und bog trotz Gegenverkehr nach links zur A 9 in Richtung München ab. Er stieß hierbei mit dem entgegenkommenden 70-jährigen aus dem Lkr. Landshut zusammen, der den Einmündungsbereich mit seinem Pkw BMW 2er geradeaus in Richtung Pfaffenhofen überqueren wollte. Bei dem Zusammenstoß, der 70-jährige fuhr mit der Front seines BMW gegen die rechte Heckseite des Audi, entstand ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Kommentar verfassen