Mi. Mai 18th, 2022

Mehrfachstraftäter auf der Autobahn festgenommen
Baar-Ebenhausen – Einen stark alkoholisierten Autofahrer stoppte eine Streife der Verkehrspolizei Ingolstadt heute Nacht auf der A9.
Der 50jährige Rumäne war, gegen 03.20 Uhr, auf der Durchreise in Richtung München unterwegs. Aufgrund auffällig unsicherer Fahrweise wurde der Pkw am Parkplatz Baarer-Weiher einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei war beim Fahrer deutlicher Alkoholgeruch festzustellen. Ein anschließender Test ergab einen Wert weit über zwei Promille. Weiterhin konnte der Fahrer nur einen britischen Lernführerschein vorweisen, der in Deutschland keine Gültigkeit hat. Bei der weiteren Überprüfung der Person stellte sich heraus, dass gegen ihn ein offener Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Ingolstadt wegen einer noch nicht bezahlten Geldstrafe vorlag. Der aktuell mehrfach beschuldigte Täter wurde festgenommen und wird heute einem Haftrichter vorgeführt.

Mehrere Autofahrer ohne Führerschein unterwegs
Ingolstadt – Einen Autofahrer ohne Fahrerlaubnis zog eine Streife der Verkehrspolizei Ingolstadt heute Nacht auf der BAB aus dem Verkehr.
Der 34jährige Mann aus dem Landkreis Eichstätt war, gegen 02.00 Uhr, auf der A9 in Richtung Nürnberg unterwegs. An der Ausfahrt Ingolstadt Süd wurde er einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnte er keinen Führerschein vorweisen. Nach eigenen Angaben wäre er kurz davor diesen zu erwerben, da seine Prüfung nächste Woche stattfinden würde. Der Termin wird sich voraussichtlich längere Zeit verzögern, da durch die Polizei neben der Strafanzeige an die Staatsanwaltschaft auch eine sofortige Mitteilung an die zuständige Führerscheinstelle erstellt wird.

Im Stadtgebiet Ingolstadt wurde, um 03.10 Uhr, ein weiterer Autofahrer ohne gültigen Führerschein aufgegriffen.
Der 50jährige, im Landkreis Eichstätt wohnhafte Mann wurde auf der Südlichen Ringstraße einer verdachtsunabhängigen Kontrolle unterzogen. Hierbei händigte er einen ungültigen serbischen Führerschein aus. Er musste sein Fahrzeug stehen lassen. Ihn erwartet eine Geldstrafe wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Verbotenes Messer mitgeführt
Ingolstadt – Ein gemäß dem Waffengesetz nicht erlaubtes Messer entdeckte eine Streife der Verkehrspolizei bei einem Berufskraftfahrer am Dienstagabend auf der A9.
Der Lkw des 57jährigen Fahrers wurde am Dienstagabend, gegen 21.10 Uhr an der Ausfahrt Ingolstadt Nord zur allgemeinen Kontrolle angehalten. Bei der Überprüfung stellten die Beamten ein sogenanntes „Einhandmesser“ fest, dass der Mann in seinem Fahrzeug hatte. Da das Führen dieser Art von Messern nach dem Waffengesetz eine Ordnungswidrigkeit darstellt, erwartet ihn wegen diesem Verstoß ein Bußgeld. Das Messer wurde durch die Beamten vor Ort sichergestellt.

Mehrere geparkte Fahrzeuge angefahren
Ingolstadt – Erheblichen Sachschaden verursachte ein Autofahrer am Dienstagabend im Stadtgebiet.
Der 65jährige Ingolstädter befuhr, gegen 16.45 Uhr, in Friedrichshofen die Schultheißstraße in Richtung Klinikum. Aus bisher noch nicht geklärter Ursache verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug. In Folge dessen fuhr er gegen zwei geparkte Pkw und einen dort abgestellten Anhänger. Weiterhin wurden ein Verkehrszeichen, ein Telekommunikationskasten und zwei Gartenmauern beschädigt. Der Verursacher zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. Der Rettungsdienst brachte ihn in ein Krankenhaus. Die beteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Durch die Fahrzeugbergung und Unfallaufnahme kam es zu leichten Verkehrsbehinderungen. Die Berufsfeuerwehr Ingolstadt und die Feuerwehr Friedrichshofen waren vor Ort eingesetzt. Der Gesamtschaden wurde auf 86.000 Euro beziffert.

Kommentar verfassen