Fr. Sep 30th, 2022

Alkoholisierter Pkw-Fahrer verursacht Verkehrsunfall und flüchtet
Ingolstadt – Am Samstagnachmittag gegen 16:40 Uhr verursachte ein alkoholisierter Pkw-Fahrer im Stadtgebiet Ingolstadt einen Verkehrsunfall und flüchtete anschließend von der Unfallstelle.
Der 58-jährige Ingolstädter befuhr mit seinem Pkw die Manchinger Straße stadtauswärts. An der Kreuzung Manchinger Straße/ Eriagstraße überfuhr er beim Einordnen auf die Linksabbiegerspur die Haltelinie der dortigen Ampel. Beim anschließenden Zurücksetzen stieß er gegen den hinter ihm wartenden Pkw einer 35-jährigen Ingolstädterin. Nach einem kurzen Gespräch zwischen den beiden Beteiligten verließ der Mann die Unfallstelle und flüchtete in seinem Pkw in Richtung Innenstadt. Er wurde auf seiner Flucht von einem Zeugen verfolgt und konnte deshalb kurz darauf von einer Streife der Verkehrspolizei Ingolstadt in einer naheliegenden Tiefgarage festgestellt werden.
Der Pkw-Fahrer zeigte während der Sachverhaltsaufnahme starke alkoholbedingte Ausfallerscheinungen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp unter 1,4 Promille. Der Mann musste sich deshalb auf der Dienststelle einer Blutentnahme unterziehen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt und er muss sich wegen Trunkenheit im Verkehr und unerlaubtem Entfernen vom Unfallort verantworten. Beide Beteiligte des Verkehrsunfalls blieben unverletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5000€.

Lkw-Fahrer unter Drogeneinfluss
Wolnzach, Lkrs. Pfaffenhofen – Durch einen Verkehrsteilnehmer wurde am Samstagabend gegen 20:30 Uhr auf der A9 in Fahrtrichtung München kurz vor Holledau ein Sattelzug mit auffälliger Fahrweise mitgeteilt.
Der Lkw konnte offensichtlich die Spur nicht halten, und fuhr in starken Schlangenlinien, wobei er immer wieder auf den Standstreifen geriet. Bei einer daraufhin durchgeführten Verkehrskontrolle verlief ein Drogenschnelltest bei dem 32-jährigen italienischen Lkw-Fahrer positiv auf Kokain. Aufgrund der Ausfallerscheinungen während der Fahrt muss sich der Fahrer nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten und die Weiterfahrt wurde umgehend unterbunden.

Auffahrunfall auf A9 – eine Person leichtverletzt
Ingolstadt – Am Samstagmittag befuhr ein 49-jähriger Mann aus dem Lkrs. Dachau mit seinem Pkw die A9 in Fahrtrichtung Berlin auf dem linken Fahrstreifen.
Kurz vor der AS Ingolstadt Süd bremste er sein Fahrzeug verkehrsbedingt ab, woraufhin die hinter ihm fahrende 22-jährige Pkw-Fahrerin aus Österreich die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor, und mit der Mittelleitplanke und dem Fahrzeugheck des vorausfahrenden Pkw kollidierte. Durch den Aufprall zog sich die Unfallverursacherin leichte Verletzungen zu; sie wurde mit dem Rettungswagen in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Der Fahrer des vorausfahrenden Pkw blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Sie wurden zunächst auf den Seitenstreifen verbracht und von dort mittels Abschleppdienst geborgen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 9.500€. Während der Unfallaufnahme war der rechte Fahrstreifen für ca. 30 Minuten gesperrt. Die Feuerwehr Manching war zu Absicherung der Unfallstelle mit drei Fahrzeugen und 19 Mann vor Ort.

Geparkter Pkw beschädigt
Ingolstadt – Am Samstagnachmittag im Zeitraum von 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr war ein silberner Pkw Audi mit Münchener Kennzeichen auf dem Parkplatz des Ingolstadt Village geparkt.
In diesem Zeitraum wurde der Pkw durch einen bislang unbekannten Verkehrsteilnehmer im Bereich der Front beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2000 €. Hinweise nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Ingolstadt unter 0841/9343-4410 entgegen.

Kommentar verfassen