Do. Sep 29th, 2022

Insgesamt sieben Aquaplaner-Unfälle auf der A9 und A93
Ingolstadt – Am Freitag kam es aufgrund des Starkregens zu insgesamt sieben Unfällen nach Aquaplaning. Ein Unfallbeteiligter wurde hierbei leicht verletzt.

1. – Am Freitag um 14:15 Uhr kam ein 18-jähriger aus dem Lkrs. Kelheim auf der A93 in Fahrtrichtung Regensburg bei der Auffahrt Wolnzach nach rechts von der Straße ab und nach einer 180-Grad Drehung in der angrenzenden Böschung zum Stillstand. Der Pkw musste durch einen Abschleppdienst aus der Böschung geborgen werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von 8000€.

Weitere sechs Unfälle ereigneten sich auf der A9 in Fahrtrichtung München:
2. – Um 17:30 Uhr geriet eine 51-jährige aus dem Lkrs. Erding kurz vor der Rastanlage Köschinger Forst ins Schleudern und kollidierte mit dem Heck der vorausfahrenden 26-jährigen Pkw-Fahrerin aus Bayreuth. Beide Pkw waren anschließend noch fahrbereit; insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von 5.500€

3. – Um 19:50 Uhr kollidierte ein 18-jähriger aus dem Lkrs. Rosenheim kurz vor der AS Lenting mit der Mittelleitplanke. Anschließend kam er mit dem nicht mehr fahrbereiten Pkw auf dem mittleren Fahrstreifen zum Stehen. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von 4000€; ein Abschleppdienst war auch hier vor Ort.

4. – Um 20:40 Uhr verlor ein 34-jähriger aus dem Lkrs. Freising kurz vor dem Parkplatz Rohrbach die Kontrolle über seinen Pkw, touchierte die rechte Leitplanke und kam anschließend nicht mehr fahrbereit auf dem mittleren Fahrstreifen zum Stillstand. Der Fahrer wurde hierbei leichtverletzt mittels Rettungswagen in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10.000€. Zur Unfallaufnahme und Bergung des Fahrzeugs war der mittlere, rechte und Standstreifen für insgesamt 30 Minuten gesperrt. Die Feuerwehr Langenbruck war mit zwei Fahrzeugen und dreizehn Mann vor Ort.

5. – Um 22:05 Uhr kam ein 48-jähriger aus Bad Tölz kurz nach der Anschlussstelle Altmühltal nach links von der Fahrbahn ab; hierbei entstand an seinem Pkw Sachschaden in Höhe von ca. 500€. Die Feuerwehr Kinding war mit zwei Fahrzeugen und vierzehn Mann zur Absicherung der Unfallstelle vor Ort.

6. – Gegen 23:10 Uhr brach das Heck des Pkw eines 61-jährigen aus dem Lkrs. Eichstätt aus, woraufhin der Pkw gegen die Mittelleitplanke und anschließend nach rechts von der Fahrbahn geschleudert wurde. Am nicht mehr fahrbereiten Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 30.000€; er musste mittels Abschleppdienst aus dem Grünstreifen geborgen werden.

7. – Um 23:20 Uhr kollidierte ein 25-jähriger Nürnberger mit seinem Pkw kurz nach der AS Lenting mit der Mittelleitplanke. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von ca. 8000€; der Pkw blieb fahrbereit.

Zwei Pkw-Fahrer nach Vorfahrtsverstoß leichtverletzt
Ingolstadt – Am frühen Samstagmorgen gegen 04:10 Uhr befuhr ein 24-jähriger Ingolstädter mit seinem Pkw den Unteren Taubentalweg stadteinwärts. An der Kreuzung Unterer Taubentalweg/ Lessingstraße kam es zur Kollision mit einem vorfahrtsberechtigten 18-jährigen Ingolstädter, welcher mit seinem Pkw die Lessingstraße in südliche Richtung befuhr. Nach dem Anstoß drehte sich der Pkw des 24-jährigen um die eigene Achse und rollte anschließend gegen einen geparkten Pkw, welcher wiederum auf einen weiteren geparkten Pkw aufgeschoben wurde. Der Pkw des 18-jährigen wurde nach der Kollision gegen einen angrenzenden Gartenzaun geschoben. Beide Fahrzeugführer erlitten leichte Verletzungen, eine ärztliche Behandlung war vor Ort nicht erforderlich. An den vier Fahrzeugen, sowie dem Gartenzaun entstand Sachschaden in Höhe von ca. 23.000€.

Kommentar verfassen