Do. Mai 30th, 2024

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss:
Ingolstadt, Friedrichshofen, Steigerwaldstr. / Pfingstsäcker-Ring – Am Sonntag, 18.06.2023 gegen 20.00 Uhr befuhr ein 60-jähriger Ingolstädter mit seinem Pkw, Renault die Steigerwaldstr.
in Friedrichshofen und bog nach rechts in den Pfingstäcker-Ring ein. Dabei kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, befuhr den Grünstreifen und beschädigte hierbei ein Verkehrszeichen. Anschließend fuhr der Mann rückwärts und beschädigte hierbei eine Holzstütze. Bei der Unfallaufnahme konnte bei dem Mann erheblicher Alkoholkonsum festgestellt werden und ein freiwillig durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von knapp 2,3 Promille. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von 2000 Euro und an den Verkehrseinrichtungen Sachschaden i.H.v. ca. 200 Euro. Verletzt wurde der Fahrer nicht. Aufgrund der Alkoholisierung wurde die Weiterfahrt unterbunden, eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein beschlagnahmt.

Alkoholisierter Radler verursacht Verkehrsunfall:
Manching, Bergstr. / Am Schloßberg – Am Sonntag, 18.06.2023 gegen 13.50 Uhr befuhr ein 43-jähriger Pole in Manching mit seinem Fahrrad die Straße „Am Schloßberg“.
Zeitgleich befuhr ein 77-jähringer Mann aus Ebenhausen mit seinem Pkw, Porsche die Bergstr. in Richtung Geisenfeld. Für den Radler galt „Vorfahrt achten“. Dieser fuhr, ohne auf den vorfahrtsberechtigten Pkw zu achten, auf die Bergstr. ein. Der Pkw konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, sodass es zum Zusammenstoß kam. Der Radler stützte, verletzte sich mittelschwer und wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Beim Radler wurde Alkoholgeruch festgestellt und ein freiwilliger Test ergab einen Wert von knapp zwei Promille. Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt. Am Porsche entstand Sachschaden i.H.v. 3000 Euro.

Auffahrunfall mit einer verletzten Person:
Ingolstadt, BAB A 9, Fahrtrichtung Berlin – Am Sonntag, 18.06.2023 gegen 14.20 Uhr kam es auf der BAB A 9 bei Manching in Richtung Nürnberg bei regem Verkehr zu einem Auffahrunfall.
Hierbei fuhren drei Pkws auf dem linken Fahrstreifen hintereinander. Das erste Fahrzeug musste verkehrsbedingt abbremsen. Der nachfolgende Pkw konnte noch zwischen diesem Fahrzeug und der Mittelleitplanke abbremsen. Der nachfolgende dritte Pkw fuhr dem ersten Fahrzeug und dem danebenstehenden zweiten Fahrzeug ins Heck. Durch den Zusammenstoß wurde der Pkw des Unfallverursachers nach links abgewiesen und beschädigte hierbei noch 2 Felder der Mittelleitplanke. Der Unfallverursacher wurde hierbei verletzt und in ein Krankenhaus verbracht. Es entstand Sachschaden i.H.v. 40000 Euro. Zwei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die FFW Manching war im Einsatz und aufgrund der Unfallaufnahme kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen für eine Stunde und zu einem Stau von 10 km.

Kommentar verfassen