Do. Sep 29th, 2022

Trotz Fahrverbot auf der A9 gefahren
Rohrbach, Lkr. Pfaffenhofen – Einen Autofahrer, der trotz rechtkräftigem Fahrverbot und aktueller Fahndungsnotierung auf der Autobahn unterwegs war, stoppte eine Streife der Verkehrspolizei Ingolstadt am Donnerstagabend kurz vor 19.00 Uhr.
Der 32jährige Rumäne war auf der Durchreise in Richtung München. Am Parkplatz Rohrbach-Ottersried wurde er im Rahmen der Schleierfandung kontrolliert. Hierbei stellte sich heraus, dass gegen ihn ein aktuelles Fahrverbot bestand. Weiterhin war er mit Haftbefehl gesucht, da eine Geldstrafe noch nicht bezahlt wurde. Der Mann wurde festgenommen und zur Dienststelle verbracht. Nach Beibringung des ausstehenden Geldbetrages konnte er mit seinem Mitfahrer, der einen gültigen Führerschein hatte, die Weiterreise antreten. Für das Fahren ohne Fahrerlaubnis wird erneut eine Geldstrafe verhängt.

Verbotenes Messer mitgeführt
Denkendorf – Eine Zivilstreife der Verkehrspolizei Ingolstadt stellte am Donnerstagabend, gegen 19.00 Uhr, ein nach dem Waffengesetz nicht erlaubtes Messer sicher, das der Fahrer eines Kleintransporters mitgeführt hatte.
Der 42jährige, aus Solingen stammende Mann war auf der A9 in Richtung München unterwegs. Am Parkplatz Gelbelsee wurde er einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei entdeckten die Beamten im Ablagefach der Fahrertüre ein griffbereit aufbewahrtes Messer. Da es sich hierbei um ein sogenanntes „Einhandmesser“ handelte, stellte dies eine Ordnungswidrigkeit nach dem Waffengesetz dar. Die Waffe wurde daraufhin eingezogen und gegen den Betroffenen wird eine Bußgeldanzeige erstellt.

Kommentar verfassen