Do. Dez 8th, 2022

Radfahrerin quert bei Rot die Fahrbahn und verletzt sich nach Zusammenstoß mit Pkw leicht
Ingolstadt – Am 27.09.2022 gegen 20.00 Uhr fuhr eine 65-jährige aus Ingolstadt mit ihrem Fahrrad auf der Münchener Str. stadtauswärts auf dem rechten Radweg und überquerte dann an der Lichtzeichenanlage kurz nach der Einmündung zur Bahnhofstr. die Fahrbahn, obwohl die Lichtzeichenanlage für sie Rotlicht zeigte.
Kurz nach dem Einfahren auf die Fahrbahn wurde sie von der ebenfalls stadtauswärts fahrenden 41-jährigen Pkw-Fahrerin aus dem Lkr. Pfaffenhofen erfasst. Die Radfahrerin fuhr gegen die rechte Front des Pkw Fiat Bravo der 41-jährigen und wurde dabei leicht verletzt. Sie benötigte jedoch keine sofortige ärztliche Behandlung. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1000 Euro.

Langer Stau und hoher Sachschaden nach Reifenplatzer
Ingolstadt – Am 27.09.2022 gegen 13.30 Uhr fuhr ein 46-jähirger aus dem Lkr. Eichstätt auf dem rechten Fahrstreifen der A 9 in Richtung München, als ihm ca. 2,5 km nach der Anschlussstelle Ingolstadt Süd der rechte hintere Reifen seines Lkw platzte und er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor.
Der Unimog mit Anhänger geriet ins Schleudern, stellte sich quer und kippte dann nach rechts, so dass der Unimog auf der Seite liegend auf der Fahrbahn zum Stillstand kam. Der Anhänger kippte nicht um. Es entstand ein Sachschaden von etwa 50.000 Euro. Der Lkw-Fahrer wurde nicht verletzt. Bis zur Bergung des Gespannes, das quer auf der Fahrbahn stand und so der Verkehr nur zeitweise auf dem Standstreifen vorbeigeleitet werden konnte, so wie der Reinigung der Fahrbahn, musste diese vorübergehend auch noch komplett gesperrt werden. Es wurde deshalb eine Ausleitung an der Anschlussstelle Ingolstadt Süd eingerichtet. Trotzdem kam es zu Rückstauungen bis etwa 19.00 Uhr auf einer Länge von teilweise über 15 km. Bei der Absicherung der Unfallstelle und der Ausleitung unterstützten die Berufsfeuerwehr und die Autobahnmeisterei aus Ingolstadt.

Sattelzug schiebt stehende Pkw aufeinander – Eine Leichtverletzte
Manching – Auf der B 16 in Richtung Neuburg, etwa 300 m vor der Einmündung in die Staatsstr. 2335 stockte am 27.09.2022 kurz vor 18.00 Uhr der Verkehr, so dass ein 39-jähriger aus dem Lkr. Erding seinen Pkw Mitsubishi Grandis bis zum Stillstand abbremsen musste, ebenso wie der nachfolgende 60-jährige aus dem Lkr. Pfaffenhofen seinen Pkw Pkw BMW X1. Offenbar zu spät bemerkte dies der dahinter fahrende 22-jährige Kraftfahrer aus Polen und fuhr mit seinem Sattelzug Scania dem BMW auf und schob diesen auf den Mitsubishi. Hierbei wurde die 58-jährige Beifahrerin im BMW leicht verletzt. Sie kam zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Es entstand ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro.

Kommentar verfassen