Di. Dez 6th, 2022

Autofahrer unter Drogeneinfluss auf der Autobahn
Ingolstadt – Einen unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stehenden Autofahrer, der auch noch ein verbotenes Messer mit sich führte, stoppte eine Streife der Verkehrspolizei am Mittwoch auf der A9.
Der 40jährige, aus dem Landkreis Eichstätt stammende Mann war, gegen 11.30 Uhr, in Richtung München unterwegs. Auf Höhe Ingolstadt Nord wurde er einer verdachtsunabhängigen Kontrolle unterzogen. Der Fahrer zeigte hierbei deutliche körperliche Anzeichen auf einen vorangegangenen Drogenkonsum. Ein anschließender Urintest bestätigte den Anfangsverdacht. Dieser reagierte positiv auf Kokain. Der Konsument musste sein Fahrzeug stehen lassen und sich im Krankenhaus einer Blutentnahme unterziehen. Vor dem Transport wurden die Person und sein Fahrzeug durchsucht. Hierbei fanden die Beamten im Kofferraum ein „Springmesser“. Der Besitz und das Führen dieser verbotenen Messerart stellt ein Vergehen nach dem Waffengesetz dar. Das Messer wurde deshalb eingezogen.

Ohne Fahrerlaubnis auf der A9
Lenting – Trotz Führerscheinentzug war ein 28jähriger Autofahrer am Mittwoch, gegen 12.35 Uhr, auf der BAB unterwegs.
Der aus dem Landkreis Neumarkt stammende Oberpfälzer befuhr mit seinem Pkw die A9 in Fahrtrichtung Nürnberg. Er wurde im Rahmen der Schleierfahndung von einer Zivilstreife an der Ausfahrt Lenting einer Kontrolle unterzogen. Bei der Überprüfung stellten die Beamten fest, dass der Fahrzeugführer aufgrund zu hohem Punktstands in Flensburg keine Fahrerlaubnis hatte. Die Wiedererteilung wird sich aufgrund des nun anstehenden Strafverfahrens noch weiter nach hinten verschieben.

Führerscheintourismus aufgedeckt
Reichertshofen – Einen ungültigen Führerschein händigte am Mittwochabend ein 58jähriger Autofahrer bei einer Kontrolle auf der A9 aus.
Der aus dem Landkreis Pfaffenhofen stammende Mann war an der Anschlussstelle Langenbruck anlassunabhängig überprüft worden. Hierbei zeigte er einen polnischen Führerschein vor. Im weiteren Verlauf der Kontrolle stellte sich jedoch heraus, dass bereits vor Ausstellung des Dokuments eine unanfechtbare Untersagung einer Fahrerlaubnis für das Bundesgebiet bestand. Der Führerschein hat somit in Deutschland keine Gültigkeit. Gegen den Autofahrer wird eine Strafanzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis erstellt. Der Beschuldigte war in der Vergangenheit bereits mehrfach einschlägig in Erscheinung getreten.

Alkoholisierten Autofahrer gestoppt
Rohrbach – Einen betrunkenen Autofahrer zog eine Streife der Verkehrspolizei am Mittwoch kurz von Mitternacht auf der Autobahn aus dem Verkehr.
Der 31jährige Mainburger wurde auf dem Parkparkplatz Rohrbach-Ottersried in Fahrtrichtung München einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei bemerkten die Beamten leichten Alkoholgeruch. Ein anschließender Test brachte einen Wert, der über der gesetzlichen „0,5-Promille-Grenze“ lag. Der alkoholisierte Autofahrer musste sein Fahrzeug stehen lassen. Wegen der Trunkenheitsfahrt bekommt er ein einmonatiges Fahrverbot und 500 Euro Bußgeld sind ebenfalls fällig.

Kommentar verfassen