So. Feb 5th, 2023

Betrunkener Sattelzug-Fahrer verursacht Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden
Reichertshofen, Lkr. Pfaffenhofen a.d.Ilm – Am späten Dienstagabend kam es auf der A9 zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden. Ein 39-jähriger aus Mittelfranken befuhr mit seinem Lkw-Gespann gegen 23:40 Uhr die A9 in Fahrtrichtung München.
Kurz vor der AS Langenbruck kam er alleinbeteiligt nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr anschließend ca. 120 Meter an der Schutzplanke entlang weiter, bis er letztendlich im Grünstreifen zum Stillstand kam. Der Fahrer selbst blieb unverletzt. Bei der Sachverhaltsaufnahme konnte durch die Streife der Verkehrspolizei Ingolstadt bei dem Mann Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein daraufhin durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von knapp unter 2,4 Promille. Der Fahrer musste sich anschließend einer Blutentnahme unterziehen und sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol. An dem Sattelzug und der Leitplanke entstand Sachschaden in Höhe von ca. 60.000€. Der Sattelzug musste durch einen Abschleppdienst aus dem Grünstreifen geborgen werden, währenddessen blieben der rechte und mittlere Fahrstreifen für insgesamt ca. drei Stunden gesperrt. Die Freiwillige Feuerwehr Langenbruck und die zuständige Autobahnmeisterei waren zur Absicherung der Unfallstelle mit starken Kräften vor Ort.

Eine Person leichtverletzt und 40.000€ Sachschaden bei Verkehrsunfall mit fünf Beteiligten
Schweitenkirchen, Lkr. Pfaffenhofen a.d.Ilm – Bei einem Verkehrsunfall bei schlechten Wetterverhältnissen zog sich einer der Beteiligten leichte Verletzungen zu. Am Dienstagnachmittag gegen 17:30 Uhr befuhr ein 37-jähriger aus Sachsen mit seinem Pkw Porsche die A9 in Fahrtrichtung Berlin.
Kurz nach der AS Pfaffenhofen kam er alleinbeteiligt auf der regennassen Straße nach links von der Fahrbahn ab, kollidierte zunächst mit der Mittelleitplanke und schleuderte anschließend nach rechts über alle drei Fahrstreifen. Auf dem rechten Fahrstreifen fuhr zu diesem Zeitpunkt ein 20-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Pfaffenhofen, mit dessen Fahrzeugfront der Porsche kollidierte; letztendlich kam der Porsche an der rechten Leitplanke zum Stehen. Durch den Zusammenstoß wurde der Pkw des 20-jährigen ebenfalls über die Fahrbahn nach links und gegen die Mittelleitplanke geschleudert. Ein 32-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Pfaffenhofen musste hinsichtlich des vorangegangenen Unfalls sehr stark abbremsen, woraufhin ihm eine dahinter fahrende 24-jährige aus dem Landkreis Erding mit ihrem Pkw auffuhr. Durch die Unfälle entstand ein großes Trümmerfeld auf der Fahrbahn, ein 53-jähriger Pkw-Fahrer überfuhr mehrere Fahrzeugteile, woraufhin er eine Reifenpanne hatte und ebenfalls nicht mehr fahrbereit war.
Bei dem Unfall zog sich der 32-jährige Pkw-Fahrer leichte Verletzungen zu und wurde mit dem Rettungsdienst in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Alle anderen Beteiligten blieben unverletzt. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch Abschleppdienste geborgen werden. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von ca. 40.000 €. Während der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge wurde der mittlere und rechte Fahrstreifen für insgesamt ca. 2 Stunden gesperrt. Die Freiwillige Feuerwehr und die zuständige Autobahnmeisterei waren mit starken Kräften vor Ort.

Kollision zwischen Kleinkraftrad und E-Scooter – beide Beteiligte leichtverletzt
Ingolstadt – Ein 47-jähriger Ingolstädter befuhr am Dienstag gegen 17:20 Uhr mit seinem Kleinkraftrad die Westliche Ringstraße stadteinwärts.
Zur Einmündung in den Brodmühlweg wollte er nach links in diesen abbiegen. Hierbei übersah er einen 46-jährigen Ingolstädter, der zu diesem Zeitpunkt mit seinem E-Scooter auf dem linksseitigen Radweg entlang der Westlichen Ringstraße in gleicher Richtung unterwegs war. Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge im Einmündungsbereich. Beide Fahrzeugführer zogen sich dabei leichte Verletzungen zu und wurden mit dem Rettugnsdienst in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 500€.

Kommentar verfassen