Sa. Feb 4th, 2023

Autofahrer unter Drogeneinfluss auf der Autobahn
Ingolstadt – Einen unter Drogen stehenden Autofahrer stoppte eine Streife der Verkehrspolizei Ingolstadt am Mittwochnacht, gegen 01.55 Uhr, auf der A9.
Der 31jährige Pole war zusammen mit zwei Arbeitskollegen auf der Durchreise. Der betreffende Kleintransporter wurde an der Anschlussstelle Ingolstadt Ost in Fahrtrichtung München einer verdachtsunabhängigen Kontrolle unterzogen. Der Fahrer zeigte hierbei deutliche körperliche Anzeichen auf einen vorangegangenen Drogenkonsum. Ein anschließender Urintest bestätigte den Anfangsverdacht. Dieser reagierte positiv auf THC und Amphetamin. Die Weiterfahrt wurde bis zur Entnahme einer Blutprobe auf der Dienststelle untersagt. Ein fahrtüchtiger Mitfahrer übernahm im Anschluss das Steuer. Auf den Fahrer kommen ein Fahrverbot von einem Monat und mindestens 500 Euro Geldbuße zu.

Betrunkener Autofahrer an Verkehrsunfall beteiligt
Manching – Zwei Leichtverletzte und ein alkoholisierter Fahrer waren die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Dienstagmorgen, kurz vor 07.00 Uhr, auf der B16 Höhe Niederstimm.
Ein 19jähriger Autofahrer aus Rumänien bog unter Vorfahrtsmissachtung von der Ingolstädter Straße nach rechts in die B16 ein. Hierbei hatte er einen von links kommenden, in Richtung Neuburg fahrenden Kleintransporter übersehen. Der VW Bus kollidierte frontal mit der Beifahrerseite des einbiegenden Audi A6. Bei dem Zusammenstoß zogen sich beide Fahrzeugführer leichte Verletzungen zu. Sie wurden jeweils zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die stark beschädigten Fahrzeuge mussten durch Abschleppdienste geborgen werden. Der Sachschaden wurde auf über 10.000 Euro beziffert. Beim 52jährigen, aus dem Landkreis Kelheim stammenden Fahrer des Kleintransporters ergab ein Alkoholtest einen Wert von knapp einem Promille. Er musste sich deshalb einer Blutentnahme unterziehen und es wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs strafrechtlich gegen ihn ermittelt.

Verkehrsunfall mit schwer verletzter Radfahrerin – Unfallzeugen gesucht-
Ingolstadt – Die Verkehrspolizei Ingolstadt sucht nach einem bisher unbekannten Radfahrer, der am Dienstagnachmittag um 16.25 Uhr auf der Theodor-Heuss-Straße einen Verkehrsunfall versucht hatte.
Eine 31jährige Ingolstädter war mit ihrem Fahrrad auf dem rechten Radweg stadtauswärts unterwegs. Kurz vor der Einmündung zum Mitterweg kam ihr ein bisher unbekannter Radfahrer entgegen, der verbotswidrig in die nicht freigegebene Richtung fuhr. Die junge Frau wich dem Radler nach rechts aus und kollidierte hierbei mit einem am Fahrbahnrand abgestellten E-Scooter. Bei dem hierdurch verursachten Sturz zog sie sich u. a. eine Sprunggelenksfraktur zu. Die Verletzte musste durch den Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus verbracht werden. Der Verursacher flüchtete ohne sich um die Frau zu kümmern von der Unfallstelle. Zeugen werden gebeten sich unter der Tel. 0841-9343-4410 zu melden.

Kommentar verfassen