Fr. Jun 21st, 2024

Vorfahrtsverletzung führt zu Verkehrsunfall
Großmehring – Ein verletzter Autofahrer und rund 25.000 Euro Sachschaden waren die Folgen eines Verkehrsunfalls am Mittwochvormittag um 11:30 Uhr im Interpark bei Großmehring.
Der 47-jährige Fahrer eines Lkw-Anhänger-Gespanns befuhr die Einsteinstraße in südlicher Richtung. An der Kreuzung mit der Max-Planck-Straße missachtete er die dortige Vorfahrtsregelung „rechts vor links“. Ein vorfahrtsberechtigter Kleintransporter kollidierte infolgedessen frontal mit der Beifahrerseite des Zugfahrzeugs. Bei dem Zusammenstoß zog sich der Fahrer des Transporters leichte Verletzungen zu. Ein Krankenwagen brachte ihn in die nächste Klinik. Der Unfallverursacher blieb unverletzt. Der nicht mehr fahrbereite Kleintransporter musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden.

Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Autofahrerin im Stadtgebiet
Ingolstadt – Anlässlich der Einsatzfahrt eines Rettungsdienstfahrzeuges kam es am Mittwochabend kurz vor 18:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall in Ingolstadt.
Die beiden Unfallbeteiligten waren hintereinander auf der Haunwöhrer Straße in Richtung Einmündung zur Südlichen Ringstraße unterwegs. Dort wollten sie nach links in Richtung Glacisbrücke abbiegen. Im Einmündungsbereich hielten beide Fahrzeuge an, da von rechts ein Rettungswagen mit Blaulicht und Martinshorn ankam. Nachdem dieser die Einmündung passiert hatte musste die Fahrerin des vorderen Fahrzeugs nach kurzem Anfahren erneut stoppen, da der Querverkehr mittlerweile Grünlicht hatte und ebenfalls anrollte. Der Fahrzeugführer des nachfolgenden Pkw, ein 18-jähriger aus dem Landkreis Neuburg, reagierte zu spät und fuhr auf den stehenden VW Kombi auf. Bei dem Anstoß zog sich die Fahrerin ein Schleudertrauma zu. Die 55-jährige Ingolstädterin begab sich nach der Unfallaufnahme selbständig in ärztliche Behandlung. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 5000 Euro beziffert.

Kommentar verfassen