Do. Mai 30th, 2024

BAB A9 für 1,5 Stunden gesperrt nach VU mit schwer verletzter Pkw Fahrerin
A9 Fahrtrichtung Berlin, 85107 Baar-Ebenhausen, Freitag, 05.05.2023 gegen 15:50 Uhr
Eine 41 jährige Pkw Fahrerin, aus dem Landkreis Pfaffenhofen a.d. Ilm, wurde bei einem Verkehrsunfall auf der BAB schwer verletzt. Die Frau war mit ihrem Pkw auf Höhe des Parkplatzes Baarer-Weiher, auf dem rechten von drei Fahrstreifen in Fahrtrichtung Berlin unterwegs. Als sie sich auf Höhe der Ausfahrt des Parkplatzes befand, zog ein 48 jähriger aus Ungarn stammender Lkw Fahrer mit seinem Sattelzug, vom Beschleunigungsstreifen auf den rechten Fahrstreifen, ohne auf die nachfolgende Pkw Fahrerin zu achten. Die Frau konnte einen Zusammenstoß mit dem Lkw nicht mehr verhindern und fuhr auf den Sattelauflieger auf. Hierbei zog sich die 41 Jährige erhebliche Verletzung zu und musste ins Krankenhaus verbracht werden. Der Lkw Fahrer blieb unverletzt. An dem Fahrzeug der Geschädigten entstand Totalschaden in Höhe von ca. 35.000,- Euro. Am Lkw wurde der Auflieger beschädigt, Schaden ca. 15.000,- Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Für die Bergungs- und Aufräumarbeiten musste die BAB in Fahrtrichtung Berlin, für ca. 1,5 Stunden total gesperrt werden. Hierbei kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen, mit einem Rückstau von ca. 15 km. Im Einsatz waren die FFW Langenbruck und die Autobahnmeisterei Ingolstadt.

Verlorener Reifen trifft Fahrzeug im Gegenverkehr – vier Verletzte
A9 bei AD Holledau, Freitag, 05.05.2023 gegen 17:30 Uhr
Eine 66 jährige Pkw Fahrerin aus dem Bereich Rosenheim, war mit ihrem Fahrzeug auf der BAB A9 in Richtung Berlin unterwegs. Kurz nach dem AD Holledau löste sich an ihrem Pkw das linke vordere Rad. Dieses flog über die Schutzplanke in die Gegenfahrbahn. Das Rad traf frontal einen mit 7 Personen besetzten Kleinbus. Der 25 jährige, aus Rumänien stammende Fahrer konnte sein Fahrzeug nach dem Zusammenstoß noch zur Seite fahren. Durch herumfliegende Fahrzeugteile und Glasscherben wurden 4 der Insassen leicht verletzt. Zwei der Insassen mussten mit Augenverletzungen vorsorglich ins Krankenhaus verbracht werden. Am Fahrzeug der Unfallverursacherin entstand ein Schaden von ca. 1000,- Euro und am Kleinbus entstand ein Schaden von ca. 10.000,- Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Eine 32 jährige Pkw Fahrerin aus München fuhr auf der Fahrbahn Richtung München noch über Fahrzeugteile und beschädigte sich hierbei beide vorderen Reifen. Schaden hier ca. 1000,- Euro. Alle drei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. FFW Langenbruck war im Einsatz. Nach kurzen Aufräumarbeiten konnte die Fahrbahn wieder frei gegeben werden. Es kam nur zu kurzen Verkehrsbehinderungen.

Mit über 2 Promille auf der BAB unterwegs.
Ingolstadt BAB A9 Fahrtrichtung München, Freitag, 05.05.2023 gegen 15:15 Uhr
Einer zivilen Streife der Verkehrspolizei Ingolstadt war auf der BAB A9 ein Pkw wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit aufgefallen. Die Polizeibeamten kontrollierten das Fahrzeug bei Ingolstadt und stellten fest, dass der 52 jährige Fahrer erheblich alkoholisiert war. Der aus dem Bereich Freising stammende Mann hatte beim Atemalkoholtest einen Promille Wert von 2,48. Der Führerschein des Mannes wurde noch vor Ort sichergestellt und die Fahrt wurde beendet. Er muss nun mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr rechnen.

Kommentar verfassen