Mo. Sep 20th, 2021

Fluchtversuch mit Kleinkraftrad ohne Licht aber unter Alkoholeinfluss
Ingolstadt, Münchener Str., 24.08.2021, 22.50 Uhr
Am Kleinkraftrad, einem Vespa-Roller, hatte er kein Fahrlicht eingeschaltet, als der 35-jährige aus Ingolstadt die Münchener Str., Höhe Bahnhofstr., stadteinwärts befuhr. Am uniformierten Streifenwagen wurde deshalb zusätzlich zum Anhaltesignalgeber „Stopp Polizei“ das Blaulicht eingeschaltet und der Rollerfahrer angehupt. Dieser fuhr jedoch mit unverminderter Höchstgeschwindigkeit, also etwa 60 km/h, weiter und konnte dann, nachdem er auf Höhe der Kirche nach rechts in der angrenzenden Parkanlage über eine Treppe fuhr, angehalten werden. Der Alkomat zeigte bei dem Rollerfahrer 0,8 Promille an. Es erfolgte die Blutentnahme und die Sicherstellung des Fahrzeugschlüssels, sowie des Führerscheines.

53-jähriger verletzt sich nach Sturz mit seinem nicht versicherten S-Pedelec schwer
Ingolstadt, Kreisstr. 20 / Oscar-von-Miller-Str., 24.08.2021, 21.00 Uhr
Beim Überqueren der Einmündung zur Oscar-von-Miller-Str. auf der Kreisstr. in Richtung Ettinger Str. stürzte ein 53-jähriger Ingolstädter ohne Fremdbeteiligung mit seinem Elektrofahrrad und verletzte sich dabei schwer. Er kam zur stationären Behandlung in ein Ingolstädter Krankenhaus. Da für sein Zweirad, an dem nur geringer Sachschaden entstand, mit einer Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h eine Versicherungspflicht bestand und somit auch die Anbringung eines Versicherungskennzeichens erforderlich war und das eine nicht nachgewiesen und zweites nicht angebracht war, wird nun gegen ihn entsprechend ermittelt. Sein Pedelec wurde sichergestellt.

Zu schnell bei Platzregen und gegen Leitplanke geprallt
Kinding, A 9 i. R. München, Anschlussstelle Altmühltal, 24.08.2021, 16.06 Uhr
Nicht angepasst an die Witterungsverhältnisse, es regnete stark und die Fahrbahn war entsprechend nass, war die Geschwindigkeit, als der 30-jährige aus dem Lkr. Freising kurz nach der Anschlussstelle Altmühltal mit seinem Pkw Audi A4 ins Schleudern geriet. Er prallte zunächst mit der Front seines Fahrzeuges gegen die Mittelleitplanke, dann zurück über die gesamte Fahrbahn nach rechts und kam so auf dem rechten Fahrstreifen zum Stillstand. Der Mercedes C-Klasse des 22-jährigen aus dem Lkr. Ebersberg wurde bei der Fahrt über die auf der Fahrbahn liegenden Teile des A 4 noch leicht beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro. Der rechte Fahrstreifen musste für eine ¾ Stunde gesperrt werden, hierbei unterstützte die Freiwillige Feuerwehr aus Kinding.

Zu spät den Fahrstreifen gewechselt, aufgefahren und leicht verletzt
Lenting, A 9 in Richtung München, 1 km nach der Anschlussstelle Lenting, 24.08.2021, 13.30 Uhr
Mit ihrem Pkw, einem Toyota Yaris, fuhr eine 74-jährige aus dem Lkr. Rosenheim auf der A 9 in Richtung München, etwa einen Kilometer nach der Anschlussstelle Lenting, dem vor ihr auf der rechten Spur fahrenden Sattelzug Scania eines 61-jährigen Kraftfahrer aus Lettland auf. Offenbar schätzte die 74-jährige, die zum Überholen ansetzte, den Abstand zum Sattelzug falsch ein und begann zu spät mit dem Spurwechsel. Sie verletzte sich leicht und kam so zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Ihr Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Beim Auffahren wurde der Auflieger des Sattelzuges am Heck beschädigt, jedoch nicht der mit Diesel befüllte Aufsetztank. So konnte der 61-jährige aus Lettland bis zur nächsten Lkw-Werkstatt begleitet werden, um die abgerissene Heckstoßstange zu ersetzen. Es entstand ein Sachschaden von über 5000 Euro.

Auffahrunfall mit leicht verletzten Beifahrer
Wolnzach, A 9 i. R. Nürnberg, vor Dreieck Holledau, 24.08.2021, 11.35 Uhr
Bei stockendem Verkehr auf der A 9 in Richtung Nürnberg musste kurz vor dem Autobahndreieck auf der mittleren Fahrspur ein 49-jähriger aus Nordrhein-Westfalen seinen Kleintransporter, Mercedes Sprinter, abbremsen. Der nachfolgende 68-jährige aus dem Lkr. Bamberg erkannte dies offenbar zu spät und fuhr mit seinem Pkw Opel Mokka auf. Sein 66-jähriger Beifahrer wurde leicht verletzt. Er wurde mit dem Rettungswagen in ein Ingolstädter Krankenhaus verbracht. Es entstand ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro. Der Opel musste abgeschleppt werden. Bei der teilweisen Sperrung der Fahrbahn für etwa 45 Minuten unterstützten die Freiwilligen Feuerwehren aus Geisenhausen und Wolnzach.

Kommentar verfassen