Mo. Apr 15th, 2024

Zu zwei der hier allein am Freitag angezeigten 5 Fahrerfluchten sucht die Verkehrspolizei noch Zeugen
1. – Ein in Ingolstadt, in der Pascalstraße auf Höhe der Hausnummer 4 am Fahrbahnrand abgestellter weißer Pkw Seat Formentor E-Hybrid mit Ingolstädter Kennzeichen wurde am Donnerstag, 14.12.2023, im Zeitraum von 07:00 Uhr bis 11:00 Uhr angefahren und dabei an der Fahrzeugfront beschädigt. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstanden Schaden von knapp unter 1.000,– € gekümmert zu haben, weshalb die Verkehrspolizei nun nach Zeugen des Vorfalles sucht.

2. – Ein in Ingolstadt, auf dem Parkplatz (Oberdeck) am Westpark zwischen den Eingangsbereichen A und B abgestellter weißer Pkw Fiat 500E mit Ingolstädter Kennzeichen wurde am Freitag, 15.12.2023, im Zeitraum von 15:00 Uhr bis ca. 15:30 Uhr angefahren und dabei an der Fahrzeugfront beschädigt. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstanden Schaden von knapp 1.000,– € gekümmert zu haben, weshalb die Verkehrspolizei nun nach Zeugen des Vorfalles sucht. Hinweise auf den jeweils flüchtigen Verursacher nimmt die Verkehrspolizei in Ingolstadt unter der Telefonnummer 0841/9343-4410 entgegen.

Vorfahrt missachtet – Verkehrsunfall mit nicht unerheblichem Sachschaden
Ingolstadt – Am Freitagabend, gegen 20:00 Uhr, befuhr ein 31-jähriger Ingenieur aus dem Lkr. Pfaffenhofen mit seinem Audi A3 Sportback die August-Horch-Str. von der Audi AG kommend in Richtung der IN 20.
Da die Ampel an der Einmündung zur IN 20 nicht im Betrieb war, galt hier für den Audi Fahrer das Zeichen 205, Vorfahrt gewähren! Unbeachtet dessen bog der Audi Fahrer nach links auf die IN 20 in Richtung Stadtmitte ab und übersah dabei den von links auf der IN 20 kommenden und in Richtung Lenting fahrenden VW Polo einer 25-jährigen Feinmechanikerin aus dem Lkr. Eichstätt. Im Einmündungsbereich stieß der VW Polo trotz sofort eingeleiteter Vollbremsung frontal in die linke Seite des Audi A3, der sich im Anschluss um die eigene Achse weg drehte. Der VW Polo schleuderte nach dem Anstoß nach links weg und kam an der linken Leitplanke zum Stehen. Verletzt wurde bei dem Unfall zum Glück keiner der Beteiligten. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der bei dem Unfall entstandene Gesamtschaden summiert sich auf fast 20.000,– €. Während der Unfallaufnahme musste die IN 20 an der Unfallstelle für über 30 Minuten komplett gesperrt werden. Die Feuerwehren aus Ingolstadt (BFW) und Etting (FFW) waren mit insgesamt 3 Fahrzeugen und über 20 Mann vor Ort und unterstützten bei der Absperrung, der Verkehrslenkung, der Bergung der Fahrzeuge, sowie bei der Reinigung der Unfallstelle.

Betrunken von der Fahrbahn abgekommen und am Baum gelandet
Manching – Am Freitagabend, gegen 20:35 Uhr, befuhr ein 53-jähriger Mann aus dem Lkr. Pfaffenhofen mit seinem Audi Q5 in Manching die Mitterstraße, um anschließend nach links auf die B16 aufzufahren. In der Auffahrt zur B16 kam er in der langgezogenen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß hier mit seinem Audi frontal gegen einen Baum.
Der Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt und wurde u.a. mit einer Platzwunde am Kopf vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. Während der Unfallaufnahme durch die Polizei konnte noch vor Ort festgestellt werden, dass der Autofahrer offensichtlich unter erheblichem Alkoholeinfluss zu stehen schien. Ein durchgeführter Test ergab einen Wert von fast 1,7 Promille, weshalb im Krankenhaus auch die nun angeordnete Blutentnahme durchgeführt wurde. Der mit massivem Frontschaden nicht mehr fahrbereite Pkw musste abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 20.000,– €. Der Führerschein des Audi Fahrers wurde noch vor Ort einbehalten. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren, sowie der Entzug seiner Fahrerlaubnis.

Kommentar verfassen