Fr. Mrz 1st, 2024

Ingolstadt – Zu 6 der hier allein am Freitag und Samstag angezeigten 11 Fahrerfluchten sucht die Verkehrspolizei noch Zeugen

1.: Ein in Ingolstadt/Unterbrunnenreuth, in der Georg-Heiss-Straße gegenüber der Hausnummer 2 auf einer an die Fahrbahn angrenzenden Parkfläche abgestellter blauer Mercedes C124 mit Ingolstädter Kennzeichen wurde im Zeitraum vom Donnerstag, 25.01.2024, 19:00 Uhr bis Freitag, 26.01.2024, 11:00 Uhr angefahren und dabei mittig auf der rechten Fahrzeugseite beschädigt. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstanden Schaden von über 4.000,– € gekümmert zu haben, weshalb die Verkehrspolizei nun nach Zeugen des Vorfalles sucht.

2.: In der Lise-Meitner-Straße in Ingolstadt wurde im Zeitraum von Freitag, 26.01.2024, 00:00 Uhr, bis Samstag, 27.01.2024, 11:30 Uhr, durch einen Lkw, bzw. einem Sattelzug das Zufahrtstor zum dortigen Grundstück angefahren und beschädigt. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstanden Schaden von gut. 5.000,– € gekümmert zu haben, weshalb die Verkehrspolizei nun nach Zeugen des Vorfalles sucht.

3.: – In der Schrannenstraße in Ingolstadt wurde auf Höhe der Hausnummer 16 im Zeitraum von Freitag, 26.01.2024, 18:00 Uhr bis Samstag, 27.01.2024, 08:30 Uhr eine zwischen den beiden Fahrbahnen aufgestellte Sitzbank, sowie der daneben stehende Mülleimer angefahren und beschädigt.
Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstanden Schaden von deutlich über 10.000,– € gekümmert zu haben, weshalb die Verkehrspolizei nun nach Zeugen des Unfalles sucht. Nachdem der Verursacher neben mehreren Teilen seines Fahrzeuges auch das amtliche Kennzeichen an der Unfallstelle verloren hatte, konnte dieser im Nachgang relativ zügig ermittelt werden. Er wird sich nun nur für den entstandenen Sachschaden, aber auch für die von ihm begangene Fahrerflucht verantworten müssen.

4.: – Ein in Ingolstadt, in der Richard-Strauß-Straße auf Höhe der Hausnummer 10 am rechten Fahrbahnrand abgestellter silberner Toyota Avensis mit Neuburger mit (ND)-Kennzeichen wurde im Zeitraum von Freitag, 26.01.2024, 20:00 Uhr, bis Samstag, 27.01.2024, 08:00 Uhr angefahren und dabei am linken Fahrzeugheck beschädigt. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstanden Schaden von über 5.000,– € gekümmert zu haben, weshalb die Verkehrspolizei nun nach Zeugen des Vorfalles sucht.

5.: – Ein in Ingolstadt, in der Lena-Christ-Straße Höhe der Hausnummer 5 am rechten Fahrbahnrand abgestellter silberner 5’er BMW mit Neu-Ulmer (NU)-Kennzeichen wurde im Zeitraum von Freitag, 26.01.2024, 22:30 Uhr, bis Samstag, 27.01.2024, 17:30 Uhr angefahren und dabei an der linken Fahrzeugfront beschädigt.
Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstanden Schaden mind. 2.500,– € gekümmert zu haben, weshalb die Verkehrspolizei nun nach Zeugen des Vorfalles sucht.

6.: – Am Samstag, 27.01.2024, gegen 13:45 Uhr, befuhr ein 53-jähriger Projektmanager aus Gröbenzell mit seinem Mercedes GLC 220D in Ingolstadt die Münchener Straße stadtauswärts.
Auf Höhe der Hausnummer 45 stand zu dieser Zeit in einer Ausfahrt ein schwarzer Kleinwagen. Beim Vorbeifahren kam es dann zum Kontakt zwischen den beiden Fahrzeugen, weshalb davon ausgegangen wird, dass der schwarze Kleinwagen beim Einfahren auf die Münchener Straße den Mercedes übersehen hat. Bis der Geschädigte anhalten konnte, war der schwarze Kleinwagen verschwunden. Der Verursacher hatte sich von der Unfallstelle entfernt, ohne sich um den entstanden Schaden von über 2.500,– € gekümmert zu haben, weshalb die Verkehrspolizei nun nach Zeugen des Vorfalles sucht.

Hinweise auf die jeweils flüchtigen Verursacher nimmt die Verkehrspolizei in Ingolstadt unter der Telefonnummer 0841/9343-4410 entgegen.

 

Schlangenlinien fahrender Berufskraftfahrer war total betrunken
Ingolstadt – Am Samstagmorgen, gegen 03:05 Uhr, fiel einer Streife der Verkehrspolizei in Ingolstadt auf der Manchinger Straße stadteinwärts fahrend ein Pkw Peugeot auf, dessen Fahrer in deutlichen Schlangenlinien unterwegs war.
Bei einer durchgeführten Verkehrskontrolle wurden weitere deutliche Anzeichen eines vorausgegangenen Alkoholkonsums bei dem zur Zeit im Lkr. Pfaffenhofen wohnenden 31-jährigen festgestellt, weshalb ihm ein Alkotest angeboten und dann auch durchgeführt wurde. Dieser ergab einen Alkoholwert von fast 1,4 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und durch einen hinzugezogenen Arzt in der Dienststelle durchgeführt. Der Autoschlüssel wurde einbehalten. Der Führerschein des Berufskraftfahrers wurde noch vor Ort beschlagnahmt und wird zur weiteren Entscheidung der Staatsanwaltschaft übersandt.

Vorfahrt am Kreisverkehr in Lenting missachtet – Mind. 40.000,– € Schaden
Lenting – Am Samstagvormittag, gegen 10:25 Uhr, befuhr ein 22-jähriger Mechatroniker aus dem Lkr. Eichstätt mit seinem Audi Q5 von Hepberg kommend in Lenting den Kreisverkehr Höhe der Discounter-Parkplätze in der Nürnberger Straße.
Zeitgleich fuhr eine 57-jährige Frau aus dem Lkr. Eichstätt mit ihrem Skoda Oktavia von der Auto-Union Straße kommend in den Kreisverkehr ein, ohne auf den vorfahrtsberechtigten Verkehr geachtet zu haben. Sie stieß mit dem von links kommenden Audi Q5 zusammen, der durch den Anstoß seitlich weg schleuderte und dabei auch noch ein Verkehrszeichen erfasste. Die Verursacherin verletzte sich bei dem Unfall leicht an ihrer Schulter und wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. Der Fahrer des Audi Q5 blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Insgesamt summierte sich der bei dem Unfall entstandene Sachschaden auf über 25.000,– €.

Kommentar verfassen