Do. Dez 2nd, 2021

Alkoholisierter Pkw Fahrer flüchtet vor der Polizei
Ingolstadt/Manching Ursinusstraße, 25.09.2021 von 07:43 Uhr bis ca. 08:30 Uhr
Ein 39 jähriger Mann aus dem Landkreis Eichstätt, befuhr mit seinem Pkw die Ursinusstraße in Manching von der Messerschmittstraße kommend. Ein Ehepaar aus Manching kam ihm hier entgegen. Der 45 jährige Manchinger fuhr zur Seite um den Mann mit seinem Pkw passieren zu lassen. Hierbei streifte der 39 Jährige mit seinem Seitenspiegel den Spiegel des Ehepaares. Beide Unfallbeteiligten hielten nach dem Zusammenstoß an. Hier fiel dem Ehepaar auf, dass der Mann stark alkoholisiert war und sich kaum auf den Beinen halten konnte, auch war sein Fahrzeug bereits beschädigt und hatte an der linken Frontseite einen platten Reifen. Nach kurzer Zeit setzte sich der Betrunkene wieder in sein Fahrzeug und flüchtete von der Unfallstelle in Richtung Rothenthurm. Der Manchinger fertigte noch ein Bild des flüchtenden Fahrzeuges und meldete den Unfall und seine Feststellungen der Polizei. Durch die eingesetzten Streifen konnte der Unfallfahrer im Bereich des Kreisverkehrs Rothenthurm / Ringsee Am Stadtweg mit seinem beschädigten Fahrzeug festgestellt werden. Auf die Anhaltesignale der Polizei zeigte er keine Reaktion und versuchte vor der Polzei in Richtung Unsernherrn zu flüchten. Das Fahrzeug konnte jedoch kurz danach angehalten werden. Nach einem kurzen weiteren Fluchtversuch zu Fuß, konnte der Mann jedoch festgenommen werden. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab ein Ergebnis von rund 2,5 Promille. Auch ist der 39 Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis, noch handelte es sich um sein eigenes Fahrzeug. Aufgrund dieser Feststellungen und des hohen Alkoholwertes wurde der 39 Jährige von der Polizei in Gewahrsam genommen. Er muss nun mit Anzeigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Trunkenheit im Verkehr, Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort, Fahren ohne Fahrerlaubnis und unbefugten Gebrauch eines Kraftwagens rechnen. Personen wurden bei dem Vorfall nicht verletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich, nach ersten Schätzungen, auf rund 3.500,- Euro.

Geparktes Auto stark beschädigt Polizei sucht nach Zeugen
Ingolstadt, Fontanestraße 1, 24.09.2021 ca. 18:00 Uhr bis 25.09.2021 ca. 10:00 Uhr
Ein 57 jähriger Ingolstädter parkte in der Zeit von 24.09.2021 ca. 18:00 Uhr bis 25.09.2021 ca. 10:00 Uhr seinen Pkw am rechten Fahrbahnrand in Ingolstadt Fontanestraße, Höhe Hausnummer 1. In der Nacht von Freitag auf Samstag hat eine bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer das Fahrzeug des Mannes an der linken Fahrzeugseite stark beschädigt. Aufgrund der großen Beschädigung kann davon ausgegangen werden, dass es sich um einen starken Zusammenstoß gehandelt haben muss. Die Polizei sucht nach Zeugen die den Unfall beobachtet haben. Hinweise nimmt die Verkehrspolizei Ingolstadt unter Telefonnummer 0841/9343 4410 entgegen. Der Schaden an dem Fahrzeug des Ingolstädters beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Entlaufener Hund auf der Autobahn verursacht Unfälle
BAB A9 Fahrtrichtung Berlin auf Höhe Stammham, 25.09.2021 gegen 10:30 Uhr
Zu einem Unfall mit einem entlaufenen Hund kam es am Samstag Vormittag auf der BAB A9 Fahrtrichtung Berlin bei Stammham. Ein 58 jähriger Münchner befuhr mit seinem Pkw die linke Fahrspur, als von rechts ein Hund auf die Fahrbahn lief. Der Mann leitete noch eine Notbremsung ein, konnte jedoch einen Zusammenstoß mit dem Tier nicht mehr verhindern. Der Hund wurde erfasst und wiederum nach rechts von der Fahrbahn geschleudert. Laut Angaben von Zeugen soll es sich um einen schwarz/weißen großen Hund gehandelt haben. Das Tier konnte nach dem Unfall jedoch nicht aufgefunden werden. In diesem Zusammenhang kam es direkt im Anschluss noch zu einem Auffahrunfall. Zwei Pkw bemerkten das stark bremsende Fahrzeug des Münchners und bremsten ihre Fahrzeug daraufhin ebenfalls ab. Ein nachfolgender 55 jähriger Pkw Fahrer aus dem Hochsauerlandkreis bemerkte dies zu spät und fuhr auf die zwei bremsenden Fahrzeuge auf. Bei dem Unfall wurden keine Personen verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 16.000,- Euro. Nachdem die Unfallstelle schnell geräumt werden konnte, kam es nur zu geringen Verkehrsbehinderungen. Die Hundehalterin hat sich bereits bei der Verkehrspolizei Ingolstadt gemeldet, der Hund konnte bislang nicht aufgefunden werden.

Kommentar verfassen