Fr. Apr 19th, 2024

Verkehrsunfall mit einem leicht verletzten Fahrradfahrer
Ingolstadt, Gaimersheimer Str. / Hugo-Wolf-Straße – Am Dienstag, 19.03.2024 gegen 14.10 Uhr befuhr eine 53-jährige Ingolstädterin mit ihrem Pkw, Audi die Gaimersheimer Str. und wollte in die Hugo-Wolf-Str. einbiegen.
Zeitgleich und parallel fuhr ein 58-jähriger Schrobenhausener mit seinem Fahrrad auf dem Radweg. Dieser wollte geradeaus die Einmündung zur Hugo-Wolf-Str. überqueren. Beim Einbiegevorgang des Pkw kam es zum Zusammenstoß zwischen dem Pkw und dem Fahrrad. Hierbei verletzte sich der Radler leicht. Ein Rettungsdienst war nicht notwendig. Ein Schaden i.H.v. 700 Euro ist entstanden.

Drogenfahrt ohne Führerschein auf der BAB
Ingolstadt, A 9, FR München, AS Ingolstadt-Nord – Am Dienstag, 19.03.2024 gegen 13.00 Uhr kontrollierte eine Streife der Verkehrspolizei Ingolstadt einen 25-jährigen Mann aus Halle. Dieser befuhr mit seinem Ford Transit die A 9 in Richtung München.
Bei der Kontrolle wurden bei dem Mann drogentypische Auffälligkeiten festgestellt und ein Test verlief positiv auf Cannabis und Kokain. Weiterhin wurde festgestellt, dass der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Aus diesen Gründen wurde die Weiterfahrt unterbunden und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Bei dem Fahrer wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt.

Verkehrsunfall – Fahrer schläft ein – Geschädigte gesucht
Lenting, A 9, FR München – Am Dienstag, 19.03.2024 gegen 06.10 Uhr befuhr ein 66-jähriger Bulgare mit seinem Ford Transit die A 9 in Richtung München auf Höhe von Lenting.
Hierbei schlief der Fahrer ein und kam zwischen der AS Lenting und der AS Ingolstadt-Nord des öfteren nach links und rechts von seinem Fahrstreifen ab. Letztendlich kam der Ford auf einer Strecke von 500 Metern kontinuierlich nach links ab, querte den gesamten linken Fahrstreifen und gefährdete hierbei konkret eine VW Passat. Dieser musste eine Notbremsung tätigen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Anschließend kollidierte der Ford mit der Mittelleidplanke. Nach diesem Aufprall fuhr der Ford-Fahrer weiter, ohne seinen rechtlichen Pflichten nachzukommen. Zwei unbeteiligte Verkehrsteilnehmer konnten den Unfallverursacher zum Anhalten bringen. Aufgrund der Übermüdung des Fahrers wurde die Weiterfahrt unterbunden und ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. Die Verkehrspolizei Ingolstadt bittet Zeugen oder andere gefährdete Verkehrsteilnehmer, insbesondere den Fahrer des VW Passat sich unter 0841/9343-4410 zu melden.

Kommentar verfassen