Di. Mai 28th, 2024

Verkehrsunfall mit einer schwer und zwei leicht verletzten Personen
Reichertshofen, A 9, FR. Nürnberg – Am Montag, 15.04.2024 gegen 20.10 Uhr befuhr ein 21-jähriger Abensberger mit seinem BMW die BAB 9 in Fahrtrichtung München. Im Fahrzeug befanden sich noch drei Männer (2 x 19 Jahre, 1 x 18 Jahre) aus Neustadt als Beifahrer.
Kurz nach der AS Langenbruck kam der BMW aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei nasser Fahrbahn ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Pkw schleuderte auf den Anfang der rechten Leitplanke und wurde von dieser in die Luft katapultiert. Hierbei überschlug sich der Pkw mehrfach und kam ca. 90 Meter weiter in der Böschung zum Liegen. Drei der Insassen wurden einmal schwer und zweimal leicht verletzt. Alle konnten selbstständig den Pkw verlassen. Der Rettungsdienst versorgte die Männer und brachte sie anschließend in verschiedene Krankenhäuser. Der BMW wurde total beschädigt und musste abgeschleppt werden. Ein Sachschaden i.H.v. 80000 Euro ist entstanden. Die FFWeren Langenbruck, Reichertshofen und Manching waren zur Unterstützung und zur Verkehrslenkung mit 31 Einsatzkräften vor Ort. Zwei Fahrstreifen waren für ca. eine Stunde gesperrt.

Verkehrsunfallflucht – Verursacher alkoholisiert
Ingolstadt, Münchner Str. / Hinterangerstr. – Am Montag, 15.04.2024 gegen 15.50 Uhr befuhr ein 61-jähriger Ingolstädter mit seinem Wohnmobil die Münchner Str. stadteinwärts und wollte nach links in die Hinterangerstr. einbiegen. Dazu befuhr er den gesonderten Abbiegestreifen.
Zeitgleich befuhr ein 64-jähriger Ingolstädter mit seinem Audi ebenfalls die Münchner Str. in die selbe Richtung. Beim Vorbeifahren an dem Wohnmobil touchierte der Audi dessen rechtes Heck mit der linken Frontseite. Nach dem Zusammenstoß fuhr der Verursacher weiter, ohne seine rechtlichen Pflichten nachzukommen. Unbeteiligte Zeugen konnten dies bestätigen. Im Zuge der Unfallaufnahme und der eingeleiteten Ermittlungen zum Unfallflüchtigen konnte dieser telefonisch erreicht werden. Er kam mit seinem Pkw auf die Dienststelle der Verkehrspolizei Ingolstadt. Hier wurde bei dem Audi-Fahrer Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein freiwilliger Test ergab einen Wert von über einem Promille. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort und wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. Ein Blutentnahme wurde durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Ein Sachschaden an beiden Fahrzeugen i.H.v. 11000 Euro ist entstanden.

Kommentar verfassen