Fr. Mai 24th, 2024

Schneeregen führt zu vier Unfällen auf der BAB
Wolnzach, Rohrbach, Reichertshofen, A 9, FR München – Am Mittwoch, 17.04.2024 im Zeitraum von 21.30 – 23.00 Uhr ereigneten sich auf der A 9 in Fahrtrichtung München vier Verkehrsunfälle Ursächlich war die nicht angepasste Geschwindigkeit bei Schneeregen und Graupel.
Die Fahrer verloren dabei jeweils die Kontrolle über ihre Fahrzeuge, kamen ins Schleudern und prallten gegen die linken bzw. rechten Leitplanken. Sachschäden i.H.v. ca. 60000 Euro sind entstanden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Alle Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Bei einem Unfall bei Rohrbach musste die gesamte Richtungsfahrbahn für ca. 20 Minuten komplett gesperrt werden, um Fahrzeugteile und Splitter auf der gesamten Fahrbahn zu entfernen. Die FFWeren aus Eschelbach und Wolnzach waren zur Unterstützung und Verkehrslenkung vor Ort.

Wendemanöver führt zu Unfall mit einer verletzten Person:
Großmehring, Dieselstr. – Am Mittwoch, 17.04.2024 gegen 18.50 Uhr befuhr ein 43-jähriger Lentinger mit seinem Lkw die Dieselstr. in Großmehring und wollte auf Höhe eines dortigen Feldweges wenden.
Dazu hielt der Fahrer am linken Fahrbahnrand an. Zeitgleich befuhr eine 41-jährige Ettingerin mit ihrem Audi ebenfalls die Dieselstr. in südliche Richtung. Beim Wendevorgang des Lkw´s kam es zum Zusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen. Trotz Vollbremsung konnte die Frau den Aufprall nicht mehr verhindern und verletzte sich hierbei leicht. Der Rettungsdienst versorgte die Frau vor Ort. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden i.H.v. 25000 Euro und diese mussten abgeschleppt werden.

Betrunkener Falschparker
Ingolstadt, Fort-Wrede-Str. – Am Mittwoch, 17.04.2024 gegen 09:35 Uhr parkte ein 61-jähriger Ingolstädter mit seinem VW verbotswidrig in einer Einfahrt von einem Firmenparkplatz.
Der Fahrer wurde von einem Mitarbeiter der Firma daraufhin angesprochen und hierbei stellte der Zeuge fest, dass der Fahrer alkoholisiert war. Dieser fuhr anschließend weg. Bei der Überprüfung der Halteradresse konnte der Mann zuhause angetroffen werden. Hierbei wurde starker Alkoholgeruch festgestellt und ein freiwillig durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von knapp zwei Promille. Ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet, eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt.

Kommentar verfassen