Mo. Jul 15th, 2024

Auffahrunfälle mit vier beteiligten Lkw´s – 2 Personen leicht verletztIngolstadt, BAB 9, FR Nürnberg – Am Donnerstag, 13.06.2024 gegen 13.50 Uhr ereignete sich auf der BAB 9 in Fahrtrichtung Nürnberg ein Auffahrunfall. Beteiligt waren drei Sattelzüge und ein 7,5 t-Lkw.

Ursächlich für den Unfall war, dass ein 29-jähriger Pole mit seinem Sattelzug zwischen den Anschlussstellen Ingolstadt Süd und Ost auf dem mittleren Fahrstreifen überholte und kurz vor der dortigen Baustelle nach rechts einscherte und abbremste. Der Sattelzug dahinter war mit einem Abstandsassistenten ausgerüstet. Dieser reagierte aufgrund des Spurwechsels und löste eine Vollbremsung aus. In der Folge kam es zum mehreren Auffahrunfällen. Dabei wurden zwei Personen im letzten Lkw leicht verletzt. Zwei Sattelzüge mussten abgeschleppt werden und ein Sachschaden i.H.v. 110000 Euro ist entstanden. Die Berufsfeuerwehr Ingolstadt war zur Unterstützung, Absicherung und zum Binden von auslaufenden Betriebsstoffen vor Ort. Der rechte Fahrstreifen musste 3 Std. gesperrt werden.

Auffahrunfall mit drei Pkw´s – 1 Person leicht verletzt
Manching, BAB 9, FR Nürnberg – Am Donnerstag, 13.06.2024 gegen 18.10 Uhr ereignete sich auf der BAB 9 in Fahrtrichtung Nürnberg ein Auffahrunfall mit drei beteiligten Pkw´s.
Hierbei fuhr ein 38-jähriger Pole mit seinem Pkw auf eine 34-jährige Frau aus Roth auf und schob diese auf einen weiteren vorausfahrenden Pkw. Die Frau wurde durch den Aufprall leicht verletzt und vom Rettungsdienst erstversorgt und anschließend in ein Krankenhaus verbracht. An den beteiligten Pkw´s entstand ein Sachschaden i.H.v. 12000 Euro und zwei mussten abgeschleppt werden. Die FFW Manching war zur Unterstützung und zur Absicherung mit 19 Einsatzkräften vor Ort. Der linke und der mittlere Fahrstreifen mussten für 1,5 Stunden gesperrt werden. Es entstand dadurch ein 4 km langer Rückstau.

Kommentar verfassen