Mi. Dez 8th, 2021

Mit über 2 Promille aufgefahren – zwei Schwerverletzte
Stammham, BAB A 9 i. R. Nürnberg, 4 km nach Rastanlage Köschinger Forst, 29.06.2021, 21.25 Uhr
Mit seinem Pkw Audi A 6 befuhr ein 33-jähriger aus dem Lkr. München die A 9 i. R. Nürnberg. Etwa 4 km nach der Rastanlage Köschinger Forst kam er vom linken Fahrstreifen aus nach rechts und fuhr so mit der rechten Front seines Pkw dem Pkw Suzuki Swift, mit dem ein 55-jähriger aus Leipzig auf dem mittleren Fahrstreifen unterwegs war, auf. Der 55-jährige verlor daraufhin die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und sein Fahrzeug überschlug sich im Grünstreifen, so dass es auf dem Dach liegend zum Stillstand kam. Der 55-jährige und seine 51-jährige Beifahrerin verletzten sich schwer und kamen zur Behandlung in ein Ingolstädter Krankenhaus. Es entstand ein Sachschaden von etwa 30.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten geborgen werden. Bei dem 33-jährigen, der alleine mit seinem Fahrzeug unterwegs war und unverletzt blieb, wurde starker Alkoholgeruch festgestellt. Der Alkotest ergab 2,1 Promille. Es erfolgte die Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins bei dem 33-jährigen, auf den nun ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung und fahrlässiger Körperverletzung zukommt. Vor Ort unterstützten die Freiwilligen Feuerwehren aus Stammham und Lenting auch bei der Sperrung des rechten Fahrstreifens für etwa 2 Stunden. Zu Stauungen kam es aufgrund des geringen Verkehrsaufkommens nicht.

Zusammenstoß nach Fahrstreifenwechsel
Ingolstadt Richard-Wagner-Str., 29.06.2021, 19.45 Uhr
Auf dem rechten Fahrstreifen der Richard-Wagner-Str. fuhr ein 49-jähriger aus Ingolstadt i. R. Audikreisel. Kurz vor der Kreuzung zur Kroppstr. wollte er auf den linken Fahrstreifen wechseln. Er setzte kurz den Fahrrichtungsanzeiger, fuhr nach links und so mit der linken Seite seines Fiat gegen die rechte Front des Audi A 4, mit dem ein 18-jähriger aus Ingolstadt den linken Fahrstreifen befuhr. Der 49-jährige verletzte sich leicht. Er kam zur ambulanten in ein Krankenhaus. Es entstand ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Berufsfeuerwehr aus Ingolstadt übernahm die Absicherung der Unfallstelle.

Pkw-Fahrer fährt Kradfahrer auf
Ingolstadt, B 16a / Römerstr., 29.06.2021, 15.50 Uhr
Nachdem die Lichtzeichenanlage an der Einmündung zur Römerstr. von Rot- auf Grünlicht umschaltete, fuhr ein 33-jähriger aus dem Lkr. Eichstätt mit seinem Kraftrad Honda auf der B 16a i. R. Goethestr. an. Kurz darauf fuhr der nachfolgende 34-jährige aus Ingolstadt, mit seinem Pkw VW Passat, dem Kradfahrer mit geringer Geschwindigkeit auf. Der Kradfahrer konnte zwar einen Sturz verhindern, wurde jedoch leicht verletzt und kam deshalb zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Es entstand nur geringer Sachschaden von etwa 500 Euro.

Pkw-Fahrer fährt auf Sattelzug auf und verletzt sich schwer
Manching, BAB A 9 i. R. München, 1,5 km nach AS Manching, 29.06.2021, 13.33 Uhr
Nachdem er zunächst auf dem mittleren Fahrstreifen der A 9 i. R. München fuhr, kam ein 44-jähriger aus München mit seinem Pkw BMW 3er etwa 1,5 km nach der Anschlussstelle Manching immer weiter nach rechts und fuhr so ungebremst mit ca. 150 km/h mit der rechten Front gegen das linke Heck des Sattelzuges MAN, mit dem ein 38-jähriger aus Belarus den rechten Fahrstreifen befuhr. Der 44-jährige verletzte sich schwer. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Ingolstadt verbracht. Die Autobahn wurde für ca. ½ Stunde gesperrt. Es entstand ein Sachschaden von über 10.000 Euro. Der BMW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Vor Ort unterstützte die Freiwillige Feuerwehr aus Manching bei der Absicherung der Unfallstelle.

Kommentar verfassen