So. Jul 3rd, 2022

Auffahrunfall mit zwei leichtverletzten Kindern
Ingolstadt, Münchener Straße 55, Freitag, 03.12.21,12:30 Uhr
Am Freitagmittag befuhr eine 44-jährige Frau aus dem Lkrs. Pfaffenhofen mit ihrem Pkw Audi die Münchener Straße stadteinwärts. Die nachfolgende Pkw-Fahrerin, eine 64-jährige Ingolstädterin, fuhr mit ihrem Renault auf den vor ihr fahrenden Audi auf. Im Audi befanden sich zudem die 14-jährige Tochter und der 10-jährige Sohn der Fahrzeugführerin. Beide Kinder wurden leichtverletzt und wurden von der Mutter selbstständig zum Arzt gebracht. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4000€.

Verkehrsunfall mit leichtverletztem Fahrradfahrer
Wettstetten, Dr.-Kurt-Schumacher-Ring, Lange Gasse, Freitag, 03.12.21,10:30 Uhr
Am Freitagvormittag befuhr ein 15-jähriger Fahrradfahrer aus dem Lkrs. Eichstätt in Wettstetten die Lange Gasse stadteinwärts und überquerte die Kreuzung Dr.-Kurt-Schumacher-Ring/ Lange Gasse. Zur selben Zeit befuhr eine 37-jährige Pkw-Fahrerin, ebenfalls aus dem Lkrs. Eichstätt, den Dr.-Kurt-Schumacher-Ring. Im Kreuzungsbereich Dr.-Kurt-Schumacher-Ring/ Lange Gasse kam es zum Zusammenstoß zwischen der Pkw-Fahrerin und dem Fahrradfahrer, wobei sich der Fahrradfahrer leicht verletzte. Er wurde vom Rettungsdienst zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. An den Fahrzeugen entstand kein Sachschaden.

Bei winterlichen Straßenverhältnissen ins Schleudern gekommen – leichtverletzt
Denkendorf, A9 Ri. Nürnberg, kurz vor AS Langenbruck, Freitag, 03.12.21,07:25 Uhr
Ein 21-jähriger Pkw-Fahrer aus Niedersachsen befuhr am Freitagmorgen die A9 FR Nürnberg und verlor auf dem linken Fahrstreifen kurz vor der Anschlussstelle Langenbruck aufgrund der winterlichen Straßenverhältnisse und daran nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen Pkw Mercedes. Er geriet zunächst nach rechts und gegen die Schutzplanke, schleuderte dann nach links über die gesamte Fahrbahn, kollidierte anschließend mit der Mittelleitplanke und kam auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen. Der Pkw-Fahrer wurde bei dem Unfall leichtverletzt. Eine ärztliche Behandlung erfolgte im Krankenhaus. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von ca. 30.000€. Zudem entstand Sachschaden an der Schutzplanke in Höhe von ca. 1500€. Während der Unfallaufnahme und waren der linke und mittlere Fahrstreifen gesperrt. Zur Absicherung und Reinigung der Fahrbahn waren die Feuerwehren Stammham und Denkendorf mit insgesamt ca. 30 Mann vor Ort.

Kommentar verfassen