Mi. Mai 18th, 2022

Waidhofen, OT Diepoltshofen, Strobenrieder Straße Höhe 61, 19.02.2022, 19:12 Uhr, Sachschaden: ca. 30.000 Euro
Zum Unfallzeit erhielt die ILS in Ingolstadt einen „eCall ohne Spracherwiderung“. Auf Grund dessen wurden die FFW’ren aus Waidhofen und Hohenwart zur übermittelten Unfallörtlichkeit in Diepoltshofen (Gemeinde Waidhofen) entsandt. Es befanden sich beim Eintreffen der zuständigen Polizeistreife ca. 40 Kräfte der FFW’ren an der Unfallstelle. Allerdings fehlte vom Unfallverursacher jede Spur.
Den Einsatzkräften stellte sich die Unfallsituation wie folgt dar.
In der Strobenrieder Straße in Diepoltshofen befand sich eine Baustelle. Die Straße ist komplett gesperrt, die Baustelle beschildert. Ein Pkw Skoda befuhr die Strobenrieder Straße (Kreisstraße ND 9) aus Richtung Strobenried kommend. In der abgesperrten Baustelle stand ein Lkw einer Firma aus Augsburg auf der linken Seite (Fahrtrichtung Rachelsbach). Der Pkw Skoda aus dem nördlichen Bereich des Landkreises Aichach fuhr mit seiner Fahrzeugfront in die vordere rechte Seite des Führerhauses des abgestellten Lkw. Beim Pkw Skoda wurde durch die Wucht des Anpralls der Fahrerairbag ausgelöst. Aus beiden beschädigten Fahrzeugen liefen diverse Betriebsstoffe wie Öl, Kühlerflüssigkeit usw. aus. Die Fahrertür am Skoda stand offen, kein Fahrer/Person vor Ort.
Auf Grund des massiven Frontschadens am Skoda mussten die Einsatzkräfte von Verletzungen beim Fahrzeugführer ausgehen. Es folgte eine großflächige Suche um die Unfallörtllichkeit. Die Suche wurde mittels einer Drohne von der FFW, welche mit einer Wärmebildkamera ausgestattet war, unterstützt. Allerdings blieb die Suche ohne Erfolg. Eine Halternachschau wurde durch die PI Aichach durchgeführt. Beide beschädigten Fahrzeuge wurden von einem verständigen lokalen Abschleppunternehmen von der Unfallstelle entfernt. Gegen 22:15 Uhr wurde die Aufnahme beendet. Die zuständige Polizeiinspektion Schrobenhausen hat umfangreiche Ermittlungen zur Feststellung des Fahrers eingeleitet.

Kommentar verfassen