Mi. Jun 12th, 2024

Am 21.05.2023 gegen 15:30 Uhr, befuhr ein 50-jähriger aus dem Landkreis Neuburg-Schrobenhausen mit seinem Opel die Staatsstraße 2043 von Karlshuld kommend in Richtung der Zeller Kreuzung.
Auf der Höhe von Nazibühl übersah er aus noch ungeklärten Gründen, dass eine 72-jährige vor ihm fahrende Frau aus dem Landkreis Pfaffenhofen/Ilm mit ihrem VW nach links abbiegen wollte. Der Opelfahrer setzte zu diesem Zeitpunkt zum Überholen an und fuhr der Frau in die linke Fahrzeugseite. Im VW der 72-jährigen waren noch eine 71-jährige und eine 69-jährige Mitfahrerin. Da eine der beiden Frauen im Fahrzeug eingeklemmt war, musste diese durch die Feuerwehr geborgen werden. Beide Beifahrerinnen wurden mit mittelschweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Ein Rettungshubschrauber war ebenfalls im Einsatz. Die beiden Fahrzeuglenker erlitten leichte Verletzungen, der Unfallverursacher wurde auch in ein Krankenhaus transportiert. Während der Unfallaufnahme war die Staatsstraße komplett gesperrt, der Verkehr wurde durch die Freiwilligen Feuerwehren Karlshuld und Zell umgeleitet. Gegen 17:30 Uhr konnte die Fahrbahn wieder freigegeben werden, an beiden Unfallfahrzeugen entstand ein Totalschaden, der Gesamtschaden wird auf 23.000 EUR geschätzt.

Kommentar verfassen