Mi. Feb 8th, 2023

Ingolstadt, Großmehring – Am Donnerstagnachmittag kam es nach einem knappen Überholmanöver zu einem Verkehrsunfall, bei dem glücklicherweise niemand verletzt wurde.
Gegen 16:50 Uhr befuhr ein 47-jähriger aus dem Landkreis Eichstätt mit seinem Pkw die St 2335 in Fahrtrichtung Großmehring. Ein entgegenkommender 57-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Eichstätt scherte in einer Linkskurve auf die Gegenfahrbahn aus, um ein vor ihm fahrendes Lkw-Anhänger-Gespann zu überholen. Der 47-jährige konnte eine Frontalkollision nur durch eine Gefahrenbremsung und ein Ausweichmanöver nach rechts verhindern. Hierbei kollidierten die beiden Außenspiegel der Pkw und anschließend kam der Pkw des 47-jährigen nach rechts von der Fahrbahn ab. In einem Feld kam er nach ca. 150 Metern zum Stillstand. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt unbeirrt weiter und verließ zunächst die Unfallstelle. Er meldete sich erst später bei der Verkehrspolizei Ingolstadt. Glücklicherweise blieben die Beteiligten bei dem Verkehrsunfall unverletzt. Der Pkw im Feld war nicht mehr fahrbereit und musste mittels Abschleppdienst geborgen werden. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1500€. Die freiwillige Feuerwehr Großmehring war mit zwei Fahrzeugen und starken Kräften zur Verkehrsabsicherung vor Ort. Den Unfallverursacher erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs beim Überholen und unerlaubtes Entfernen vom Unfallort. – Verkehrspolizeiinspektion Ingolstadt

Kommentar verfassen