Sa. Jun 22nd, 2024

Gaimersheim, Staatsstr. 2214 / Gabelstr. – Am Dienstag, 13.06.2023 gegen 06.50 befuhr ein 34-jähringer Moldauer aus Neuburg mit seinem Pkw, Toyota die Staatstr. 2214 bei Gaimersheim in Fahrtrichtung Ingolstadt.
Es herrschte Stop-an-Go-Verkehr. Der Toyota-Fahrer fuhr trotz durchgezogener Linie an mehreren Fahrzeugen vorbei und scherte aufgrund Gegenverkehr wieder in die Fahrzeugkolonne ein. Dabei fuhr er mit seiner Fahrzeugfront gegen das Heck eines Minis. Anschließend flüchtet er, ohne seine rechtlichen Pflichten nachzukommen. Der Geschädigte und ein weiterer Zeuge konnten das Kennzeichen des Unfallverursachers mitteilen. Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden i.H.v. ca. 2500 Euro. Im Rahmen der Fahndung konnte der flüchtige Toyota ca. 3 Stunden später in der Richard-Wagner-Str. festgestellt werden. Der Fahrer schlief in seinem Fahrzeug. Bei der Kontrolle konnte schnell der Grund für den Verkehrsunfall und die anschließende Flucht festgestellt werden. Der Fahrer stand sichtlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und ein Test verlief positiv auf verschiedenen illegale Substanzen. Bei der Durchsuchung des Pkws konnten Drogen, verschreibungspflichtige Medikamente und vermutlich diverses Diebesgut aufgefunden werden. Ein Drogenspürhund war ebenfalls im Einsatz. Weiterhin stellte sich heraus, dass der Fahrer keinen Führerschein besitzt. Im Zuge der Ermittlungen wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Pkw sichergestellt. Sämtliche aufgefundenen illegalen Substanzen und das vermeintlichen Diebesgut wurden beschlagnahmt. – Verkehrspolizeiinspektion Ingolstadt

Kommentar verfassen