Fr. Jun 21st, 2024

Tel Aviv: Die USA, Ägypten und Katar haben für den jüngsten Vorschlag über eine Waffenruhe im Gazastreifen geworben.
In einer Stellungnahme hieß es, Israel und die Hamas sollten sich auf ein Abkommen einigen, in dem die von US-Präsident Biden skizzierten Grundsätze enthalten sind. Dabei geht es unter anderem um eine sechswöchige Feuerpause und den Austausch von Hamas-Geiseln gegen palästinensische Gefangene. Die Hamas hatte dazu gesagt, Geiseln erst nach Kriegsende freizulassen. Israels Ministerpräsident Netanjahu dagegen erneuerte seine Forderung, die Kämpfe nicht zu beenden, solange die Hamas nicht zerstört sei. In Israel gingen am Abend zehntausende Menschen auf die Straße, um die Regierung zu der Annahme eines Geisel-Abkommens zu bewegen. – BR

Kommentar verfassen