Fr. Jun 21st, 2024

Itzehoe: Im Prozess um die Messerattacke in einem Regionalzug bei Brokstedt hat die Verteidigung des Verurteilten Revision eingelegt.
Laut dem Landgericht Itzehoe wird der Bundesgerichtshof jetzt prüfen, ob das Verfahren ordnungsgemäß und rechtmäßig geführt wurde. Das Landgericht Itzehoe hatte einen 34-Jährigen unter anderem wegen zweifachen Mordes sowie vierfachen Mordversuchs zu lebenslanger Haft verurteilt. Im Januar vergangenen Jahres hatte der Mann in einem Regionalzug mehrere Menschen angegriffen. Zwei junge Menschen starben, weitere Personen wurden teilweise lebensgefährlich verletzt. – BR

Kommentar verfassen