Mi. Okt 20th, 2021

Berlin: Nach dem Bundeswehr-Abzug aus Afghanistan beginnt das Verteidigungsministerium heute mit der Aufarbeitung des fast 20-jährigen Einsatzes.
Am Auftakttreffen am Mittag nehmen unter anderen Bundeswehrangehörige, Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer und Nato-Generalsekretär Stoltenberg teil. Politiker von Union, SPD, Grünen und FDP haben abgesagt. Die Nicht-Teilnahme begründete die Verteidigungsexpertin der FDP-Bundestagsfraktion, Strack-Zimmermann, im BR-Interview mit dem Zeitpunkt der Veranstaltung, zu dem es ja noch keine neue Regierung gebe. Sie sprach wörtlich von einer „Nullzeit“ und nannte den Zeitpunkt eine Respektlosigkeit auch gegenüber den Soldaten. – BR

Kommentar verfassen