Do. Sep 29th, 2022

München: Der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband hat auf die schwierige Finanzlage seiner Mitglieder hingewiesen.
Nach Worten von Verbandpräsidentin Inselkammer sind viele Betriebe durch die Inflation wieder in Existenznot. Nun träfen explodierende Lebensmittel- und Energiepreise auf die Nachwirkungen der Coronakrise. Hotels und Gaststätten könnten die Kosten nicht mehr voll auf die Preise umlegen. Inselkammer forderte die Politik zum Handeln auf, andernfalls würden Bayerns Gastgeber „fahrlässig in den Abgrund“ geschickt. – BR

Kommentar verfassen