Fr. Feb 3rd, 2023

Berlin: Mehr als ein Drittel der heute Vollzeitbeschäftigten in Deutschland müssen im Alter mit einer Rente von unter 1.200 Euro netto rechnen.
Das geht aus einer Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine Anfrage des Links-Fraktionsvorsitzenden Bartsch hervor. In den ostdeutschen Ländern kommt demnach sogar mehr als die Hälfte der Vollzeitbeschäftigten auf eine Rente von weniger als 1.200 Euro. Besonders betroffen sind Frauen: Jede dritte, die 40 Jahre oder mehr vollzeitbeschäftigt war, muss laut den Angaben mit einer Rente von weniger als 1.000 Euro auskommen. Das Ministerium wies jedoch darauf hin, dass die tatsächliche Höhe der Rentenansprüche erst feststeht, wenn die Versicherungsbiografie vollständig abgeschlossen ist. Bartsch nannte die Zahlen dennoch alarmierend. Deutschland brauche eine große Rentenreform, forderte er. Denn die gesetzliche Rente sichere häufig nicht mehr den Lebensstandard. – BR

Kommentar verfassen