Do. Jun 13th, 2024

München: Der Babyboomer-Generation in Deutschland droht eine Wohnungsnot im Alter.
Das zeigt eine Studie des Pestel-Instituts, das Wohnungsmarktanalysen erstellt. Demnach fehlen bereits heute 2,2 Millionen altersgerechte Wohnungen. Mit dem Eintritt der geburtenstarken Jahrgänge in die Rente werde die Lücke in den nächsten Jahren enorm steigen, sagte der Leiter des Forschungsinstituts, Günther, auf der Bau-Messe in München. Seiner Ansicht nach können künftig viele Rentner die steigenden Mieten und Wohnkosten kaum mehr bezahlen. Deutschland sei auf dem Weg in eine – so wörtlich – „graue Wohnungsnot“. Günther kritisierte, dass die staatliche KfW-Bank keine Zuschüsse mehr für den altersgerechten Umbau von Wohnungen anbietet. Nötig wäre seiner Einschätzung nach ein Förderprogramm für altersgerechten Neu- und Umbau mit einem Volumen von mindestens einer halben Milliarde Euro pro Jahr. – BR

Kommentar verfassen