Mo. Jul 26th, 2021

IAA-Symposium „2. Nutzfahrzeugtag des deutschen Handwerks Frankfurt am Main, 20. August 2004. Für das Handwerk ist das Nutzfahrzeug als Transportmittel und als mobile Werkstatt unverzichtbar.

Zentrales Forum zur Diskussion aktueller Fragen rund um dieses wichtigste Produktionsmittel im Handwerk ist der Nutzfahrzeugtag des deutschen Handwerks, der dieses Jahr zum zweiten Mal auf der 60. IAA Nutzfahrzeuge abgehalten wird.

Beim diesjährigen Symposium stehen die wirtschaftlichen Aspekte des Transportereinsatzes im Vordergrund. So werden erstmals neu erhobene Daten über den Transportereinsatz im Betrieb präsentiert. Im Mittelpunkt der Veranstaltung werden aktuelle Fragen der Finanzierung von Fahrzeugen stehen. Grund ist die in Folge der schleppenden Konjunktur schrumpfende Eigenkapitaldecke der Betriebe und die zunehmende Zurückhaltung der Privatbanken bei Firmenkrediten. Gerade angesichts der Rating-Regeln von Basel II wird nach neuen Wegen der Fahrzeugfinanzierung gesucht. Hier stehen die Konzepte des Leasings und der Finanzierung durch Autobanken im Blickpunkt des Interesses.

Welche Vor- und Nachteile weisen die Konzepte gegenüber einander auf? Für welchen Betrieb lohnt sich Leasing, für welchen die Finanzierung über die Autobank? Welche Kosten verursacht überhaupt ein Transporter im Betrieb und umgekehrt – welche zusätzlichen Einnahmen kann er als Werbeträger schaffen? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert das Symposium, zu dem der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) gemeinsam mit dem Verband der Automobilindustrie (VDA) am Freitag, dem 24. September 2004, von 11.00-13.00 Uhr im Convention Center, Saal 3A, auf dem Messegelände Hannover einlädt. Das Symposium schließt sich unmittelbar an die Verleihung des Deutschen Nutzfahrzeugpreises 2004/2005 an, mit dem das Handwerk seine beliebtesten Fahrzeuge auszeichnet (10.00-11.00 Uhr).

Prof. Dr. Bernd Gottschalk, Präsident des VDA, wird die Veranstaltung gemeinsam mit Dieter Philipp, Präsident des ZDH, am 24. September eröffnen. Prof. Dr. Manfred Wermuth, Leiter des Instituts für Verkehr und Stadtwesen an der Technischen Universität Braunschweig, spricht über den „Transportereinsatz im Betrieb“; Henning Busse, Leiter Marketing der Volkswagenbank, wird über „Fahrzeugleasing und Transporter-Finanzierung“ referieren, Thomas Heymann, Geschäftsführer der Gebr. Heymann GmbH, widmet sich dem „Transporter als Werbeträger für den Handwerksbetrieb“. Teilnehmer der anschließenden Podiumsdiskussion sind neben Prof. Dr. Manfred Wermuth und Henning Busse die Herren Klaus Borchers, Landesinnungsmeister des Bäckerinnungs-Verbandes Niedersachsen-Bremen, und Helmut Bechem, Geschäftsführer der Bechem Elektro-Anlagen GmbH. Moderiert wird die Veranstaltung von Herrn Reinhold Mulatz vom handwerk magazin.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, Teilnehmer können sich schriftlich anmelden beim VDA, Frau Regine Kornetzky, Westendstr. 61, 60325 Frankfurt am Main, per Fax: 069/97507-261 oder per E-Mail: kornetzky@vda.de.

Auf der 60. IAA Nutzfahrzeuge, der weltweit größten Leitmesse des Transports, werden vom 23. bis 30. September 2004 voraussichtlich 1.350 Aussteller aus 40 Ländern ihre neuesten Produkte präsentieren. Alle großen Hersteller von leichten Nutzfahrzeugen sind dabei vertreten. Die Transporter sind in den Hallen 27,12 und 14,16 zu finden.

Nähere Informationen zur IAA Nutzfahrzeuge und ihren Fachveranstaltungen können im Internet unter abgerufen werden.

Kommentar verfassen