So. Sep 19th, 2021

München: Beim Bayerischen Filmpreis gibt es heute Auszeichnungen für vier Filme, die als Koproduktionen des BR entstanden sind. Den Preis für die beste Produktion geht an Tobias Walker und Philipp Worm für den Kinofilm „Schachnovelle“.
Oliver Masucci, der in der „Schachnovelle“ die Hauptrolle spielt, wird als bester Darsteller gekürt, ebenso für seinen Auftritt in „Enfant Terrible“. Die Auszeichnung für die beste Regie geht unter anderem an Julia von Heinz für den Film „Und morgen die ganze Welt“. Den Publikumspreis des Jahrzehnts erhält die Komödie „Leberkäs Junkie“. An der Abstimmung hatten sich 25.000 Menschen beteiligt. Sie wurde ins Leben gerufen, weil wegen der Kinoschließungen kein Jahres-Gewinner gekürt werden konnte. Die Verleihung des Bayerischen Filmpreises wird heute Abend um 22 Uhr im BR-Fernsehen übertragen. – BR

Kommentar verfassen