Do. Apr 18th, 2024

Kairo: EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen will heute bei einem Treffen mit dem ägyptischen Präsidenten al-Sisi ein neues Partnerschaftsabkommen vorstellen. Demnach soll Ägypten die irreguläre Migration Richtung Europa eindämmen.
Dabei hat die EU-Kommission vor allem eine bessere Sicherung der Grenzen zum Sudan und zu Libyen im Blick. Im Gegenzug erwartet Kairo nach Regierungsangaben Wirtschaftshilfen im Umfang von umgerechnet mindestens 4,5 Milliarden Euro, etwa für Investitionsprojekte im Energiesektor oder die Förderung von Unternehmen. Flüchtlingsorganisationen und Migrationsexperten sehen den Schutz der Menschenrechte dabei allerdings nicht gewahrt. Begleitet wird von der Leyen in Kairo von Italiens Regierungschefin Meloni, Belgiens Ministerpräsident de Croo und Griechenlands Ministerpräsident Mitsotakis. – BR

Kommentar verfassen