Fr. Jul 19th, 2024

Innovative Ideen beim Hackathon10 in LentingProgrammierer und Unternehmer entwickeln digitale Zukunfts-Lösungen3 Tage, 9 Teams und viele innovative Ideen: Das war der Hackathon10, der als Kooperationsveranstaltung der Wirtschaftsförderungen der Landkreise Eichstätt, Neuburg-Schrobenhausen und Pfaffenhofen a.d.Ilm sowie der Stadt Ingolstadt durch die Region 10 tourt und in diesem Jahr erstmals im Landkreis Eichstätt stattfand.

Als weitere Partner konnten das digitale Gründerzentrum brigk, das Mittelstand-Digital Zentrum Handwerk sowie transform.10 gewonnen werden. Unter dem Motto „Von der Idee zum Prototypen in weniger als 48 Stunden“ entwickelten dabei Programmiererinnen und Programmierer gemeinsam mit Betrieben aus der Region 10 innovative digitale Lösungen für Herausforderungen aus dem Unternehmensalltag.

Rund 50 Teilnehmende folgten der Einladung der Wirtschaftsförderungen der Region 10 in die Räume des Dienstleistungszentrums Lenting. Die Teilnehmenden stellten zunächst ihre individuellen Problemstellungen vor, zu denen sie während des Hackathons neue Lösungsansätze entwickeln wollten. Dabei konnten sowohl Vertreterinnen und Vertreter von Betrieben, als auch Programmiererinnen und Programmierer ihre Ideen einbringen. Anschließend fanden sich alle Teilnehmenden in interdisziplinären Teams zusammen und tüftelten an Lösungswegen, um neue Geschäftsmodelle zu entwickeln oder bestehende Prozesse künftig zu optimieren. Hierzu stellte das digitale Gründerzentrum brigk technisches Equipment zur Verfügung, sodass Prototypen gebaut und bereits getestet werden konnten.

Die dreitägige Veranstaltung wurde schließlich durch die Prämierung der drei besten Projekte abgeschlossen. Über den ersten Platz konnte sich das Team von „Green Pilot“ freuen. Das Ziel dieses Projektes war die Entwicklung einer digitalen Anwendung, die Betriebe bei der automatisierten Generierung von Nachhaltigkeitsberichten unterstützt. Das Team kann sich nun über die kostenfreie einmonatige Nutzung des Coworking- und Makerspaces des digitalen Gründerzentrums brigk in Ingolstadt freuen.

Da Stimmengleichheit herrschte, konnten zwei Zweitplatzierte gekürt werden: Das Team „Watt Checker“ beschäftigte sich mit der digitalen Darstellung unternehmerischer Energie-Einsparpotenziale, während das Team „Hire Hub“ mit der Entwicklung einer digitalen Lösung Bewerbungsprozesse effizienter gestalten will. Die Lösungsansätze dieser beiden Teams wurden mit Wertgutscheinen von SATURN belohnt.

Der Hackathon10 wird als Kooperationsprojekt der Wirtschaftsförderungen der Region 10 fortgeführt. Im kommenden Jahr wird die Veranstaltung in Ingolstadt Station machen.

Unter www.hackathon-10.de zeigt eine Bildergalerie Eindrücke des Hackathons10.

Bildunterschrift: Zum Abschluss des dreitägigen Hackathons10 stellten sich die Organisatoren und Teilnehmenden gemeinsam mit Alexander Anetsberger (Landrat Landkreis Eichstätt) und Rita Schmidt (stv. Landrätin Landkreis Neuburg-Schrobenhausen) zum Gruppenfoto. Bildtext: Rebecca Färber-Engelhardt, Landkreis Eichstätt

Kommentar verfassen