Di. Jul 16th, 2024

Bamberg: Vor dem Landgericht muss sich seit heute eine mutmaßliche Bande verantworten, die bundesweit Geldautomaten gesprengt haben soll. Auf der Anklagebank sitzen insgesamt 16 Verdächtige aus den Niederlanden und Belgien.

Sie sollen insgesamt 30 Geldautomaten in ganz Deutschland gesprengt haben – vor allem in Bayern und Baden-Württemberg. So sollen sie mehr als 3,3 Millionen Euro erbeutet haben. Der verursachte Sachschaden wird mit mehr als 5,5 Millionen Euro beziffert. Da die Ermittler den Angeklagten auch Fälle in Oberfranken zur Last legen, wird der Fall vor dem Landgericht Bamberg verhandelt. Aufgrund der vielen Beteiligten ist der Prozess mit einem enormen Aufwand verbunden. Bisher sind Termine bis Januar 2026 vorgesehen. – BR

Kommentar verfassen