Di. Mai 21st, 2024

Ingolstadt/Gerolfing – Am Samstagmittag, gegen 11:40 Uhr, bog ein 44-jähriger Ingenieur mit seinem Audi Q4 E-Tron in Ingolstadt/Gerolfing von der Borchertstraße kommend nach links in die Wilhelm-Busch-Straße ab.
Hierbei übersah der zur Zeit in Ingolstadt lebende E-Tron Fahrer den von rechts auf der Vorfahrtstraße kommenden Mitsubishi Colt einer 67-jährigen Rentnerin. Der Audi stieß mit der rechten Fahrzeugfront in die linke Seite des Mitsubishis. Dieser drehte sich nach dem Anstoß nach links weg, schleuderte über eine begrünte Verkehrsinsel und drehte sich dabei um 180 Grad, ehe er auf der Gegenfahrbahn zum Stehen kam. Während der E-Tron Fahrer und sein Beifahrer unverletzt blieben, wurden im Mitsubishi die in Ingolstadt lebende Rentnerin, sowie ihre mit im Auto sitzende 9-jährige Enkelin leicht verletzt. Die ebenfalls im Mitsubishi befindliche Tochter der Rentnerin blieb unverletzt. Oma und Enkelin wurden vom Rettungsdienst zur vorsorglichen Untersuchung in ein Krankenhaus verbracht. Während der E-Tron noch fahrbereit war, musste der Mitsubishi abgeschleppt werden. Bis zur Räumung der Unfallstelle war die Wilhelm-Busch-Straße aus Ingolstadt kommend für ca. 1 Stunde lang gesperrt. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von gut 20.000,– €.Verkehrspolizeiinspektion Ingolstadt

Kommentar verfassen