Di. Mrz 5th, 2024

Berlin: Das Bündnis Sahra Wagenknecht hat sich bei seinem ersten Parteitag als Sammelbecken für Unzufriedene aus dem gesamten politischen Spektrum präsentiert.
Ausdrücklich wurde auch um Anhänger der rechtspopulistischen AfD geworben. Parteichefin Wagenknecht sagte, es gebe viel Unmut und auch Wut. Das Versagen der Ampel-Politik führe dazu, dass die AfD in Umfragen immer stärker werde. Co-Chefin Mohamed Ali sagte, die neue Partei sei die Antwort für alle, die sich schlecht regiert fühlten. Die herrschende Politik sei arrogant geworden. Inhaltlich fordert das BSW die Rücknahme der Subventionskürzungen für Landwirte. Außerdem müssten Waffenexporte in die Ukraine gestoppt werden. – BR

Kommentar verfassen