Sa. Jun 22nd, 2024

Kiew: Der Chef der russischen Söldner-Gruppe Wagner, Prigoschin, wollte der ukrainischen Regierung angeblich die Positionen russischer Truppen preisgeben.
Das berichtet die Zeitung „Washington Post“ und beruft sich auf durchgestochene Dokumente des US-Geheimdienstes. Die Ukraine hat das Angebot demnach aber abgelehnt. Sein Angebot soll Prigoschin über seine Kontakte zum ukrainischen Geheimdienst unterbreitet haben. – BR

Kommentar verfassen